Sonntag, 8. April 2018

Midnight Sun Rezension


Quelle von cbt und Amazon


Produktinformation
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: cbt (12. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570312127
ISBN-13: 978-3570312124
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Originaltitel: Midnight Sun
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2,7 x 18,5 cm

Inhalt:
Auf den ersten Blick ist die 17-jährige Katie ein Mädchen wie jedes andere: Sie schreibt ihre eigenen Songs, hängt mit ihrer besten Freundin ab oder beobachtet ihren Schwarm Charlie aus der Ferne. Als der eines Abends Katies Auftritt als Straßenmusikerin sieht, verliebt er sich Hals über Kopf in sie. Katie schwebt im siebten Himmel - doch sie verschweigt Charlie etwas Lebenswichtiges: Katie leidet an einer seltenen Krankheit, die jegliches Sonnenlicht zur tödlichen Gefahr macht. Wie berauscht treibt sie mit Charlie durch die lauen Sommernächte und setzt alles auf eine Karte ...


Meine  Meinung
Midnight Sun ist ein  süßer Jugendroman über die  Erste Liebe, und Teenager Probleme. Vor allem eine  dramatische Krankheit, namens Xeroderma Pigmentosum das die Liebe des jungen Paares in Frage stellen wird.
Ich fand es sehr interessant zu erfahren was diese Krankheit beinhaltet und habe erfahren das es eine seltene genetische Störung der DNA- und kann unter anderem zu Blasenbildung, Hautkrebs und Tod durch die geringste Sonneneinstrahlung führen.
Obwohl die Geschichte dieses dramatische und traurige Element hatte, habe ich es wirklich genossen, es zu lesen. Katie war sehr lustig, freundlich und ehrgeizig, aber auch mutig, selbstbewusst und bewundernswert. Ich fand es toll, wie sie mit ihrer Krankheit umgegangen ist, was auch ihrem Vater und ihrer besten Freundin zu verdanken war. Ich mochte auch Charlie, die charmant, süß und loyal war. Er war der perfekte Freund für Katie. Die Charaktere waren mir recht sympatisch ich habe sie gleich ins Herz geschlossen.
Der Schreibstil lies sich für ein Jugendbuch leicht und flüssig zu Lesen, die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte in ihren Bann gezogen. Es war teilweise sehr emotional aber es gab auch Passagen die lustig waren. Ich hatte eine Achterbahn der Gefühl. während dem Lesen gehabt.
Zu dem Buchcover möchte ich sagen das es ein Filmplakat zum Film ist mir gefällt es aber auch als Cover recht gut. Es wiederspiegelt genau denn Inhalt der Story wieder.


Fazit:
Ein gelungener Jugendroman denn ich nur weiter empfehlen kann es lohnt sich.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen