Dienstag, 31. Januar 2017

Monatsrückblick Januar


Gelesene Bücher:
Echo Boy-Matt Haig
Tödliches Experiment -David Osborn
Der dunkle Kuss des Waldes-Naomi Novik
Doing it- Melvin it
Mädchenopfer-James Oswald
Angst im Nacken-Erica Spindler
Der kleine Lord-FrancesHodgson Burnell
Sommer of Love-Abby McDonald
Tote Mädchen -Steven James
Der Puppenmacher-Jena C Black
Ich weiß du bsit hier-Laura Brodie
Bis in die Ewigkeit-Stephenie Meyer
Carrie-Stephen King
Todesmut-Meg Gardiner
Alles nicht so einfach- Meg Spooner
Totenflut-Benz Ohle
Hummeln im Herzen- Petra Hülsmann
Die Gerechte-Peter Swanson
Dann eben mit Gewalt Jan de Zanger

Monatshighlight 

Neuzugänge:
 Verliebt in Mr Daniels-Brittany Cherry
Snshine Girl die Heimsuchung -Paige Mc Kenzie
Der kleine Lord-Frances Hodgson Burnell
Sexy Secret-K Kenner
Tote Mädchen-Steven  James
Angelfall Tage der Dunkelheit-Susanne Ee
Im Ersten Licht des Morgens-Virginia Baily
Sizilianische Rache-Ann Baiano
Die Knochenjägerin-Kathy Reich
Die Gefechte  Peter Swanson

Serien:
Twisted
DSDS
Ich bin ein Star holt mich hier raus
Jane the Virgin
Bordertown
Wishlist

Filme: 
Playing with Dolls Bloodlust
Danny der Kater

Blood Movie
Bob der Streuner
Siegburg

Montag, 30. Januar 2017

Die Gerechte Rezension

Quelle von Blanvalet und Amazon


Produktinformation

Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734103592
ISBN-13: 978-3734103599
Originaltitel: The Kind Worth Killing
Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 3,7 x 20,8 cm




Inhalt:
Eine Flughafenbar in London. Es ist Abend, und Ted Severson wartet auf seinen Rückflug nach Boston, als eine attraktive Frau sich neben ihn setzt. Kurz darauf vertraut er der geheimnisvollen Fremden an, dass seine Frau ihn betrogen hat. Mit ihrer Reaktion jedoch hat er nicht gerechnet: Sie bietet ihm Hilfe an – beim Mord an seiner Ehefrau. Ein Trick? Ein morbider Scherz? Oder ein finsteres Rachespiel, das nur ein böses Ende nehmen kann?


Meine Meinung:
Als ich die Neuerscheinungen von Blanvalet gestörbt habe und mir denn Inhalt des Buches durch gelesen habe, hat es mich angesprochen, da wusste ich sofort ich muss es Lesen und wurde nicht enttäuscht.
Der Thriller besteht aus  kurzen Kapiteln, und in drei Teile aufgeteilt die jeweils aus der Sicht einer bestimmten Figur in der Ich-Perspektive verfasst sind.Das hat mehr Abwechslung in die Geschichte mit eingebracht. man lernt die einzelnen Charaktere viel besser kennen. Alle Charaktere wirkten glaubhaft und autentisch sie wurden gut ausgearbeitet.Auch die Schauplätze hat der Autor gut beschrieben. Der Schreibstil war leicht und und flüssig zu lesen, ich habe dieses Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Der Anfang fing schon ziemlich spannend,ich wollte einfach wissen wie es mit Ted und diese mysteriöse Frau die ihm Hilft seine Frau zu ermorden auf sich hat. Die Handlung nimmt überraschende Wendungen auf mit der man überhaupt nicht gerechnet hätte.Vor allem mit diesem Ende habe ich gar nicht gerechnet.
Mehr möchte ich auch gar nicht verraten, ihr sollt es selber Lesen.
Ich werde sicherlich noch mehr von Peter Swanson lesen wollen, Er konnte mich richtig begeistern mit diesem Buch.


Fazit: 
Ich habe lange keinen spannenden Thriller mehr gelesen, der mich richtig gefesselt hat es lohnt sich.




http://facemot.blogspot.com/Ein super Buch! Unbedingt zu empfehlen. Verpasst das nicht!





Autor: Peter Swanson

Sonntag, 29. Januar 2017

Bücher Neuzugänge Januar Book Haul


Sexy Secret Rezension






Quelle von Diana und Amazon

Produktinformation
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Diana Verlag (9. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 345335916X
ISBN-13: 978-3453359161
Originaltitel: Hottest Mess (2)
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3 x 18,5 cm


Leseprobe


Inhalt:
Dallas Sykes ist berühmt-berüchtigt. Für seine Partys, sein Vermögen und seine Frauengeschichten. Doch der Dallas, den ich kenne, ist ein völlig anderer: Er ist tiefgründig, klug und unwiderstehlich sexy. Sein Blick nimmt mir den Atem, seine Berührung raubt mir den Verstand.

Unsere Vergangenheit bindet uns aneinander, unsere Geheimnisse hüten wir auf ewig. Es gibt Menschen, die die Macht besitzen, uns zu verletzen. Aber am gefährlichsten ist für uns die Wahrheit.

Dallas ist nur hinter verschlossenen Türen mein. Unsere leidenschaftliche Liebe ist verboten. Und dennoch hat sich nichts je so gut, so richtig angefühlt.


Meine Meinung: 
Mich konnte dieser zweite Band genau so überzeugen wie der erste Band. Meist sind die zweiten Bände schwächer aber diesmal ist es genau um gekehrt. Wir begleiten wieder unsere Hautcharaktere Dallas der berühmte Playboy, der aber zusätzlich auch noch der Anführer einer geheimen Organisation ist und zum anderen Jane, die es mit ihren Büchern auf die Bestsellerlisten geschafft hat. es spielt wieder dieses Schicksal was beide erlitten haben im Vordergrund als sie damals vor siebzehn Jahren entführt wurden.. Während Dallas über seine Vergangenheit schweigt,versucht Jane ihn zum Reden zu bringen,und das sorgt natürlich auch für negative Stimmung zwischen denn beiden, sie befinden sich immer noch in Gefahr denn der Entführer sind noch immer auf freiem Fuß.Es gibt zu zusätzlich noch spannende neue Details zu entdecken,sodass man dieses Buch nicht aus der Hand legen konnte. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil sie beschreibt einige Szenen heiß und erotisch was auch nicht zu dick aufgetragen wird.Mehr möchte ich auch gar nicht verraten das es sich um ein zweiten teil einer Reihe handelt sonst würde ich spoilern.
Das Buchcover ist genau so gestaltet wie der voherigen Band und passt perfekt zum Erscheinungsbild im Bücherregal. Jedoch lässt das Cover nicht erahnen um was es sich inhaltlich für eine Story abspielen könnte.


Fazit:
Ich werde definitiv denn dritten teil lesen wollen um zu erfahren wie es mit Dallas und Jane weiter geht. Ich kann das Buch weiter empfehlen es lohnt sich.


Autorin:

Samstag, 28. Januar 2017

Das tote Mädchen Rezension


Quelle von cbt und Amazon


Produktinformation

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: cbt (9. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570310078
ISBN-13: 978-3570310076
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: BLUR
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,4 x 18,4 cm


Inhalt:
Als ein totes Mädchen im Lake Algonquin gefunden wird, glaubt der 16-jährige Daniel, wie alle anderen auch, dass seine zwei Jahre jüngere Mitschülerin Emily durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Doch bei ihrer Beerdigung hat er eine Vision von ihr, wie sie ihn um Hilfe bittet. Daniel glaubt, dass sie ermordet wurde. Doch keiner will ihm glauben. Es fällt Daniel immer schwerer, zwischen seinen Visionen und der Realität zu unterscheiden. Doch er muss den wahren Killer stellen, bevor dieser wieder tötet ...


Meine Meinung:
Das Buchcover finde ich wirklich sehr schön, und lässt überhaupt nicht erahnen das es sich hier um ein Jugendthriller handelt, jedoch finde ich das es gar nicht zum Inhalt passt. Ich musste dieses Buch unbedingt Lesen als ich es bei denn Neuerscheinungen gesehen habe,und wurde positiv überrascht. Wir begeben uns mit dem Hauptcharakter Daniel auf die Suche nach der Wahrheit und bekommen immer neue Hinweise geliefert. Ich habe während dem Lesen mit gerätselt und mit gefiebert denn es wurden immer wieder viele Charakter verdächtigt die Emily getötet haben könnten.Ich fand die Geschichte von Anfang bis zum Ende spannend gleich zu Beginn beginnt die Story rasend zum mittel teil ging es zwar ein wenig schleppend voran jedoch fand ich es nicht störend. Daniel fand ich ein sehr sympatischen Charakter ihn hätte ich gerne als Kumpel gehabt. Es hat Spaß gemacht gemeinsam mit Daniel nach der Wahrheit zu suchen, und nach seine Visionen und Hinweise nach zu gehen. Ein kleiner Kritik Punkt hätte ich allerdings und zwar fand ich es recht schade das Daniel und Emily gar nicht sehr. gut kannten,ich hätte mir gewünscht das es eine Vorgeschichte zwischen die beiden gäbe; Das die Story am Anfang erzählt wurde indem Emily noch lebte und den Kontakt zu Daniel hätte. Ansonsten ist der Schreibstil leicht und flüssig zu Lesen so das man schnell das Buch durch hatte.
Gerne würde ich noch mehr von Steven James lesen wollen,


Fazit: Ich empfehle das Buch weiter die gerne ein mysteriösen Jugendthriller lesen wollen.


Autor:  
Steven James ist preisgekrönter Bestsellerautor von mehreren Thrillern. Das tote Mädchen ist sein erstes Buch für Jugendliche. Er lebt am Fuß der Blue Ridge Mountains im östlichen Tennessee.
Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, hat mit seinen Romanen die deutsche Science-Fiction-Literatur des letzten Jahrzehnts entscheidend mitgeprägt. Mit dem erfolgreichen „Kantaki“-Zyklus – bestehend aus „Diamant“, „Der Metamorph“, „Der Zeitkrieg“, „Feuervögel“, „Feuerstürme“ und „Feuerträume“ - gelang ihm Anfang der 2000er Jahre der Durchbruch. Seither sind spektakuläre Zukunftsvisionen verbunden mit einem atemberaubenden Thrillerplot zu seinem Markenzeichen geworden. Außerdem liegen von ihm die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" vor. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

Gewinnspiel Auslosung

Gewinnspiel Auslosung ist online schaut vorbei ob ihr eins der Gewinner seit :)

Freitag, 27. Januar 2017

Die Geschenke meiner Mutter Rezension




Quelle von  Penguin Verlag und Amazon


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Penguin Verlag (11. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3328100199
  • ISBN-13: 978-3328100195
  • Originaltitel: Mors Gaver
  • Größe und/oder Gewicht: 11,9 x 2,2 x 18,8 cm

Inhalt:

Schon lange fürchtete Cecilie sich vor diesem Tag: Ihre an Alzheimer erkrankte Mutter muss in ein Pflegeheim. Beim Ausräumen des Elternhauses findet sie in einer Schublade Zettel, auf denen die Mutter über vier Jahrzehnte hinweg gewissenhaft alle Weihnachtsgeschenke notiert hat, die in der Familie ausgetauscht wurden. Mit den Gaben werden Erinnerungen an geliebte Menschen wach, an Familiendramen, Schicksalsschläge, aber auch große Momente des Glücks.

Ein selten schönes, Trost spendendes Buch über die Vergänglichkeit, über die Liebe einer Tochter zu ihrer Mutter, die Kraft der Familie und über die Freude, die das Schenken bereitet.


Meine Meinung:
Das Buchcover finde ich an sich total schön es hat mich sofort angesprochen und auch der Inhalt des Buches, das ich es einfach lesen musste. ich bin wirklich ohne große Erwartungen an die Story heran gegangen, und wurde auch nicht enttäuscht sondern wurde überrascht. Die Autorin hat es geschafft mich als Leserin zu begeistern der Schreibstil war leicht und flüssig zu Lesen ich habe an einigen Stellen sogar richtig mit gefühlt  eine herzerwärmende Geschichte mir haben die Anekdoten haben mir an und für sich gut gefallen .
Gerade die Szenen in der Cecilie ihre an Alzheimer erkrankte Mutter besuchte waren für mich eben doch berührend und interessant den Verlauf der Krankheit ein wenig zu verfolgen. Gute Tage mit zu erleben aber auch die ganz schlechten.
Große Emotionen sind hier zu spüren da die Mutter Dinge sagt die verletzen und die tief ins Mark gehen und dann ist da die Wut und Verzweiflung der Mutter, die einfach sehr greifbar zu spüren ist. Außerdem ist es so belastend, dass man weiß, dass es kein Happy End geben wird, weil die Krankheit es einfach nicht zulässt, das war schon sehr traurig. Aus dem Licht der Vergangenheit treten Gestalten und Orte hervor und verzaubern noch einmal mit ihrer Originalität und Lebendigkeit den Leser, der angeregt von diesen Aufzeichnungen auf die eigene Lebensgeschichte stößt.
Ich fand alle Charaktere richtig sympatisch sie wirkten lebendig und glaubwürdig.

Fazit:
http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!




Autorin:
Cecilie Enger, Jahrgang 1963, studierte Geschichte, Norwegisch und Journalismus und arbeitet als Journalistin bei einer der führenden norwegischen Zeitungen. 1994 legte sie ihr Romandebüt vor, das mit dem Nota-Bene-Buchpreis ausgezeichnet wurde. 2000 war sie für den Brage-Preis nominiert, 2008 erhielt sie den Amalie-Skram-Preis. "Die Geschenke meiner Mutter" ist ihr siebtes Buch, wurde für den Kritikerpreis nominiert, mit dem Buchhändler-Preis ausgezeichnet und war ein Bestseller in Norwegen.


Montag, 16. Januar 2017

Samstag, 7. Januar 2017

Der dunkle Herz des Waldes Rezension

 
Quelle von Amazon und Cbj

Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Verlag: cbj (21. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570172686
ISBN-13: 978-3570172681
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Originaltitel: Uprooted
Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 5 x 23,3 cm


Leseprobe


Inhalt:
Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.


Meine Meinung: 
 Ich liebe dieses wunderschöpne Buch Cover es ist einfach nur traumhaft schön und freue mich das ich das Buch in meinem Bücherregal stehen zu haben.
Ich bin ohne große Erwartungen an die Story ran gegangen, ich habe mich überraschen lassen was mich wohl erwarten würde.

Die Charaktere im Buch fand ich recht sympatisch die Autorin hat es geschafft die Protagonistin lebendig wirken zu lassen und autentisch bzw glaubwürdig 
 Agniezka hat mir besonders gut gefallesie ist von klein auf mit dem Wissen aufgewachsen, dass sie einmal eines der 'Drachenmädchen' sein würde, die dem 'Drachen' als möglicher Tribut präsentiert werden. Aber sie hätte es nie für möglich gehalten, dass er sie tatsächlich auswählen könnte, denn sie ist unscheinbar, ungeschickt das sie tollpatschig ist und hat viele Ecken und Kanten. Sie fühlt sich in ganz einfacher Kleidung am wohlsten  als in nobler Kleidung, bei der es ihr auch immer wieder gelingt, diese zu zerstören. Sie wirkte mutig tapfer und liebenswert so wie man es auch meistens von einer Fantasy Heldin erwarten will.Und konnte sogar mit ihre Art denn Drachen auch von sich zu überzeugen.
 Sarkan, lernt man im laufe der Geschichte als Drachen" kennen. Zu Beginn wirkte er unterkühlt zurück gezogen der sich auch meist immer an alle Regeln halten will. Aber mit der Zeit wurde er sympatischer nachdem er  Agniezka an sich heranlässt, desto mehr wuchs mir dann auch Sarkan ans Herz, bis auch er mich letzten Endes durchaus überzeugen konnte.

Die Liebesgeschichte zwischen denn beiden fand ich echt toll, Serkan wollte zwar nicht so ganz wahr haben das er sich zu Agniezka hin gezogen fühlte. Als sie sich näher kamen war es sehr schön zu lesen wie es zwischen die Protagonisten weiter gehen mag. 

Der Schreibstiel war leicht und flüssig zu Lesen, auch wenn am Anfang die vielen Seiten einen abschrecken könnte ist es dennoch schnell zu Lesen. Ich habe mir einige schöne Zitate raus geschriebn die ich mochte. Die Autorin hat einen wundervollen und auch teilweise poetischen Schreibstiel.
Das ganze Setting im Buch hat mir auch besonders gut gefallen das ich während dem lesen  quasi mittendrinn war.


Fazit: 
Ich kann diese Fantasy Story nur weiter empfehlen es lohnt sich zu Lesen, und möchte noch gerne viel mehr von dieser Autorin lesen wollen.




Autorin   
 Naomi Novik wurde 1973 in New York geboren und ist mit polnischen Märchen, den Geschichten um die Baba Yaga und den Büchern von J.R.R. Tolkien aufgewachsen. Sie hat englische Literatur studiert, im Bereich IT-Wissenschaften gearbeitet und war außerdem an der Entwicklung von äußerst erfolgreichen Computerspielen beteiligt. Doch dann erkannte Naomi Novik, dass sie viel lieber schreibt als programmiert. So machte sie sich daran, ihren Debüt-Roman zu schreiben, mit dem sie sofort die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen eroberte: "Drachenbrut", den ersten Band um die Feuerreiter Seiner Majestät. Naomi Novik lebt mit ihrem Mann und sechs Computern in New York.
 

Sonntag, 1. Januar 2017

Monatsrückblick Dezember

Gelesene Bücher
Kater Anton und das Weihnachtsglück
Siren-Kiera Cass
Bewusstlos-Sabine Thiesler
Das Spiel-Stephen King
Der Engelbaum-Lucinda Riley
Eine Weihnachtsgeschichte-Charles Dickens
Kiss me in New York- Catherine Rider
Schattengrund-Elisabeth Hermann
80 Die Farbe der Begierde-Vina Jacksons
Das Mädchen in der Glaskugel-Alex Shearer
Schlanfenblut-C.J. Lyons
On the Island Liebe was nicht sein darf-Tracey Graves
Menu D Amour-Nicolas Barreu
Girl in Black-Mara Lang
Geisterzeilen-Janina Ebert
Und wieder Winter-Anja Schauberger
Blauer Montag -Nicci French
Ich beschütze dich-Penny Hancock
Noah Sebastian Fitzek
Leichen Schrei-Viceo Stiefel
80 Days die Farbe der Erfüllung-Vina Jackson
80 Days die Farbe der Sehnsucht-Vina Jackson
Katzen-Marina Mander
Schlafen für Aufgeweckte
Fern wie Sommerwind-Patrycja Spychalski


Neuzugänge:
Charls Dickens -eine Weihnachtsgeschichte
Girl in Black-Mara Lang
Himmbeeren mit Sahne im Ritz-Zelda Fitzgerald
Die Schuld der Vergangener Tage -Peter Temple
On the Island Liebe die nicht sein darf-Tracey Garvis-Graves
Elvis hat das Gebäude verlassen-Max Zadow
Der Vollstrecker-Chris Carter
Der dunkle Herzdes des Waldes-Naomi Novik
Menu D Amour-Nicolas Barreu
Echo Boy-Matt Haig
Schlafen für Aufgeweckte
Katzen-Marina Mander
Oma schreit der Frieder
Und wieder schreit der Frieder
Oma und Frieden jetzt schreien sie wieder-Gudrun Mebs


Serien: 
Quantico
Supernatural Staffel 11
Twisted

Filme:
Bad Santa
31
Das Wunder einer Weihnachtsnacht
Santa Claus 1
phantastische Tierwesen
Schöne Bescherrung
We are still here-Haus des Grauens
Aatma
Der Indianer in meinem Kühlschrank
The Blair Witch
3 Haselnüsse für Aschenbrödel
The Lady in the cat with Glases and gun
A cristmas carol
Noctumal Animals
Agorapobia der Tod läuft überall