Sonntag, 1. Oktober 2017

Unsere Verlorene Herzen Rezension



Quelle von cbj und Amazon

Produktinformation

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: cbt (25. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570164977
ISBN-13: 978-3570164976
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Our Chemical Hearts


Inhalt:
Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen


Meine Meinung:
Das Buchcover gefällt mir sehr gut was daran liegt das es schön bunt ist mit pastellfarben und hat Herzmotive. Es wiederspiegelt die Geschichte wieder
Ich habe gerade das Buch beendet und wollte gleich diese Rezension schreiben, da mir der Inhalt noch so präsent ist. Ich bin überrascht ich hätte nicht erwartet das mir dieses Buch so gut gefallen wird. Am Anfang dachte ich das wäre diese typische 0815 Teenie Liebe, was man in vielen Jugendbücher findet, jedoch war es hier komplett anders. Natürlich handelt es sich um das Thema Liebe aber es wurde von der Autorin hervorragend aus gearbeitet. Es ist teilweise humorvoll geschrieben aber auch sehr schmerzhaft es war eine bunte Mischung was mir gut gefallen hat.
Ich konnte mich mit beiden Protagonisten anfreunden, sie waren mir recht sympatisch man lacht mit ihnen und man weint sogar mit ihnen. Ich hatte während dem Lesen ein totales Gefühlschaos.
Man leidet mit den Charakteren,  Grace hatte eine schlimme Vergangenheit was ihr passiert ist, möchte ich nicht verraten sonst würde ich spoilern. Aber so konnte ich sie besser verstehen warum sie sich so verhält und warum sie Jungsklamotten trägt. 
Henrys Verhalten konnte ich auch nachvollziehen er war bisher noch nie in seinem Leben verliebt, er kannte dieses Gefühl gar nicht, als er merkt das er sich in Grace verliebt hat, spürt man sehr wie unsicher er am Anfang war wie er sich verhalten sollte, ob er auch alles richtig machen kann um Grace glücklich zu machen. Es war schön zu Lesen was für Fortschritte Henry macht.
Der Anfang fand ich zwar ein wenig zäh, aber dann kam ich im Lesefluss und mit der Zeit erfahren wir mehr über beide Charaktere. Mit dem Ende habe ich nicht erwartet dennoch fand ich es toll.
Ich habe das Buch innerhalb von ein paar Stunden verschlungen es lies sich schnell und leicht zu Lesen, und vor allem musste ich als Leserin wissen wie Endet die Geschichte.


Fazit:
Ich kann dieses wundervolle Jugendbuch nur weiter empfehlen es lohnt sich die Story zu Lesen.
Ich werde definitiv mehr von Krystal Sutherland lesen wollen.



Autorin:
Krystal Sutherland ist in Townsville, Australien, geboren und aufgewachsen, einem Ort, der noch nie einen Winter gesehen hat. Bevor sie 2011 nach Sydney zog, lebte sie in Amsterdam, wo sie als Auslandskorrespondentin gearbeitet hat, und in Hong Kong. Krystal war auf der Shortlist für den Queensland Young Writers Award. Sie hat keine Tiere und keine Kinder, dafür aber ein Hollandrad mit dem Namen Kim Kardashian, und einen kleinen, aufblasbaren Dinosaurier namens Herbert. Unsere verlorenen Herzen ist ihr Debütroman.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen