Montag, 9. Oktober 2017

Book Title TAG

Ich wurde getaggt und habe natürlich beim Book Title mit gemacht falls ihr Lust habt mit zu machen macht ihn gerne mit; und fühlt euch alle getaggt:)








Sonntag, 8. Oktober 2017

Mein kreatives Ausmalkochbuch Rezension




Quelle von Südwest Verlag und Amazon


Produktinformation

Broschiert: 96 Seiten
Verlag: Südwest Verlag (21. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 351709627X
ISBN-13: 978-3517096278
Originaltitel: A Cozy Colouring Cookbook
Größe und/oder Gewicht: 21 x 1,5 x 21,1 cm


Inhalt:
Mit diesem Kochbuch entspannt man beim Ausmalen und Genießen. Ob Avocadotoast, Rhabarberkuchen oder Donuts mit Streuseln - diese einfachen Wohlfühlrezepte sind nicht nur lecker, sondern auch farbenfroh. Die inspirierenden Ausmalmotive der Gerichte können kreativ gestaltet werden. Die Erdbeeren werden rot oder lila, die Avocados grün oder blau und der Hund Amelia bekommt pinkes Fell. So wird dieses Buch auch zum perfekten Geschenk: kunterbunt, lebendig und individuell.


Meine Meinung:
40 Gerichte hat die Food-Bloggerin aus den USA niedergeschrieben von der Illustratorin Amber Day zeichnen lassen
Ich bin wirklich restlos begeistert das Cover ist ein mega Hingucker es sticht einem sofort ins Auge aber nicht nur äußerlich wunderschön sondern auch die innere Gestaltung gefällt mir richtig gut.
Es sind Wunderschöne Zeichnungen die man ausmalen kann, es ist wirklich liebevoll gestaltet darin sind alle verschiedene Koch und Backrezepte vorhanden eine bunte Mischung aus allem. Es sind nicht nur folgene Rezept Illustrationen vorhanden sondern es wurde auch geachtet das sogar die Zutaten vorhanden sind die man braucht und auch ausmalen kann. Hierin erhält man tolle Anregungen es macht Spaß darin zu blättern sich die einzelnen Rezepte durch zu lesen und die wunderschönen Illustrationen visuell anschauen. ich habe einiges neues entdecken können. das ich auf jeden Fall an ein oder andere leckere Rezept nach machen möchte.
Ich hatte richtig Spaß mit diesem Ausmalbuch gehabt und konnte mich während denn Ausmalen gut entspannen.

Fazit
Das Buch ist auch ein tolles Geschenk die auch gerne Ausmalen oder sich für Rezepte und Fashion interessieren.

Freitag, 6. Oktober 2017

Top 5 Herbstbücher Teil 1

Heute zeige ich euch meine Top Herbstbücher die ich euch empfehlen kann, vielleicht ist das ein oder andere Buch für euch dabei :) Viel Spaß mit diesem Video

Dienstag, 3. Oktober 2017

Das zweite Gesicht Rezension







Produktinformation

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: btb Verlag (10. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442714826
ISBN-13: 978-3442714827
Originaltitel: The Visionist
Größe und/oder Gewicht: 12 x 3 x 18,5 cm




Quelle von btb Amazon

Inhalt:
Massachusetts 1842: Die 15-jährige Polly zündet die heimische Farm an, ihr brutaler Vater kommt in den Flammen um. Polly und ihr Bruder müssen fliehen und finden Zuflucht in einer Shaker Gruppe. In dieser religiösen Gemeinschaft mit strengen Regeln wähnt sich Polly sicher vor den Nachstellungen des Privatdetektivs Simon Pryor, der den Fall aufklären soll. In der jungen Shaker-Schwester Charity findet sie eine Freundin und Verbündete. Doch als Polly sich in den Augen der Gemeinschaft als „Seherin“ erweist, als eine Auserwählte mit mystischen Visionen, beobachtet man sie auch hier mehr als genau. Wird Polly unter diesen Umständen weiter ihre wahre Geschichte verheimlichen können?

Meine Meinung:
Der Visionist zeigt eine umfassendere Ansicht des Shaker-Lebens und die Trennung von Kindern von ihren Eltern und Geschwistern: Diese Thematik an sich finde ich schon sher traurig aber mich hat der Inhalt sehr angesprochen das ich dieses Buch lesen wollte. 
Schon alleine dieses wunderschöne Cover ist ein Hingucker, trotz der hellen Farben wirkt es sehr düster. Es passt ideal zur Geschichte.

Die junge Polly hat einen Vater, der sie vergewaltigt hat, der Trunkenmann ist, der sie und ihre Mutter schlägt und ihren jüngeren Bruder hirngeschädigt hat. Wenn ihr Haus niederbrennt, sammelt sie ihre Mutter, ihren Bruder und geht. Ihre Mutter legt die Kinder bei der örtlichen Shaker-Siedlung ab. Die Arbeit ähnelt dem, was Polly gewohnt ist, aber das Tanzen in der ersten Besprechung, die sie besucht, macht ihre Rückblende zu ihrem Vater und die Schüttler denken, dass sie ihr erster Visionist ist. Sie sagt ihnen, sie sah Engel.
Der Roman findet in der Mitte des 19. Jahrhunderts Neu-England statt und ist in einer fiktiven Shaker-Gemeinschaft zentriert. Polly versehentlich versöhnt sich als Visionist, der die Liebe des Gründers während der Ekstase ihres ersten Gottesdienstes sieht. Die Beschreibungen der Entzückung der Gläubigen und das Vergnügen eines einfachen Lebens greifen den Leser ein, auch wenn Polly in die Siedlung eingewebt ist. Doch die Fissuren im Dorf erscheinen, und das Gift der Welt bleibt im Herzen. In den Herzen ihres einen wahren Freundes und in der Stärkung der Entschlossenheit des Feuerforschers, ihr zu helfen, sehe ich die Spuren des wahren Geistes.
Das Buch ist in Kapitel aufgeteilt und in drei verschiedene Erzählperspektiven erzählt es handelt sich hier um Polly Charity und Simon.
Mir hat am besten die Erzählperspektive von Polly gefallen, ich mochte sie als Charakter und man hat mit ihr gefühlt und mitgefiebert.

Schwester Charity fand ich meiner Meinung nach mittelmäßig, was daran lag das ich mich mit ihr nicht ganz anfreunden konnte,Sie ist eine wahre Gläubige. Sie wurde als Baby zu den Shakern.gebracht. Ich fand sie zu Beginn ein wenig hochnäsig die sich für was besseres hält, aber dann passiert auch ihr ein schlimmen Schicksalschlag.

Simon Pryoer fand ich als Protagonist sympatisch er muss die Pollys Mutter finden und die Frage klären, wem das Land jetzt eigenltich gehört.. Gerade seine Sichtweise hat mir gut gefallen denn dann hat die Geschichte nach und nach Fahrt angenommen.
Jedoch hatte ich am Anfang doch ein wenig meine Schwierigkeiten in die Story reinzu kommen ich fand es tewilweise etwas verwirrende und der Schreibstil fand ich zäh.

Fazit: 
Es war ein mittelmäßger historischer Roman der meiner Meinung nach mehr potenzial haben konnte, dennoch fand ich ich die Thematik gut.




Montag, 2. Oktober 2017

Scherben der Dunkelheit Rezension






Quelle von Cbt und Amazon

Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
Verlag: cbt (25. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570164853
ISBN-13: 978-3570164853
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 15 x 4,8 x 22,1 cm

Inhalt:
Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...

Meine Meinung:
Das Cover ist ein absoluter Hingucker! Ich finde das Bild alleine schon wunderschön und sehr auffällig, doch durch das glänzende Cover sticht es gleich noch doppelt hervor. Es wirkt geheimnisvoll und magisch, man kann gar nicht anders, als es in die Hand zu nehmen.Es passt auch ideal zur Geschichte.
Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Anouk geschrieben so konnte ich mehr über die Protagonistin erfahren und ihre Gedanken und Handeln besser nach vollziehen können.Das Setting jedoch wurde durch drei verschiedene Orte aufgeteilt: den Zirkus, das Dorf und die alte Turmruine. Das fand ich an sich sehr gut Die Handlung fand ich dagegen originell und spannend, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte, bis ich es zu Ende gelesen hatte. Man wird also definitiv erstklassig unterhalten und in eine Fantasywelt entführt, die das Kopfkino anknipst.
Wir lernen Anouk kennen, die ihren ersten Urlaub ohne ihre nervigen Eltern verbringt. sie verbringt ihre Freizeit gerne mit Bücher Lesen und zeichnet sehr gerne.Sie ist eher das schüchterne zurück gezogene Mädchen die in ihrer eigenen Welt lebt.
Anouk war mir als Protagonistin auf Anhieb sehr sympathisch, ich habe sie sehr gerne begleitet, da ich sie recht ähnlich vom Charakter wie ich bin. Deshalb mochte ich sie und konnte mich gut in sie hinein versetzten.
Auch die Liebesgeschichte zwischen Anouk und Rhasgar fand ich lesenswert. Am Anfang stöst er sie von sich weg doch nach und nach entwickelt sich langsam doch die Liebe zwischen denn beiden. Man hofft eáls Leser einfach das die beiden zusammen kommen und ein Happy End gibt.
Der Schreibstil der Autorin ist doch recht poetisch,am Anfang doch etwas gewöhnungsbedürftig, doch mit der Zeit konnte ich mich anfreunden und lies sich dann schnell und flüssig zu Lesen.
Vor allem Das Ende fand ich teilweise traurig und gleichzeitig sehr emotional, womit man gar nicht gerechnet hätte.

Fazit:
Wer ist eine düstere, fantastische Welt abtauchen möchte, kann ich dieses wundervolle Buch nur weiter empfehlen mir hat es gut gefallen.




Autorin
Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen.

MonatsFavoriten September 2017

Mein Video ist online habe mein altes Format wieder belebt was ich zu beginn damals eingeführt hatte auf meinem Kanal würde mich freuen wenn ihr vorbei schaut :)






Sonntag, 1. Oktober 2017

Unsere Verlorene Herzen Rezension



Quelle von cbj und Amazon

Produktinformation

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: cbt (25. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570164977
ISBN-13: 978-3570164976
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Our Chemical Hearts


Inhalt:
Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen


Meine Meinung:
Das Buchcover gefällt mir sehr gut was daran liegt das es schön bunt ist mit pastellfarben und hat Herzmotive. Es wiederspiegelt die Geschichte wieder
Ich habe gerade das Buch beendet und wollte gleich diese Rezension schreiben, da mir der Inhalt noch so präsent ist. Ich bin überrascht ich hätte nicht erwartet das mir dieses Buch so gut gefallen wird. Am Anfang dachte ich das wäre diese typische 0815 Teenie Liebe, was man in vielen Jugendbücher findet, jedoch war es hier komplett anders. Natürlich handelt es sich um das Thema Liebe aber es wurde von der Autorin hervorragend aus gearbeitet. Es ist teilweise humorvoll geschrieben aber auch sehr schmerzhaft es war eine bunte Mischung was mir gut gefallen hat.
Ich konnte mich mit beiden Protagonisten anfreunden, sie waren mir recht sympatisch man lacht mit ihnen und man weint sogar mit ihnen. Ich hatte während dem Lesen ein totales Gefühlschaos.
Man leidet mit den Charakteren,  Grace hatte eine schlimme Vergangenheit was ihr passiert ist, möchte ich nicht verraten sonst würde ich spoilern. Aber so konnte ich sie besser verstehen warum sie sich so verhält und warum sie Jungsklamotten trägt. 
Henrys Verhalten konnte ich auch nachvollziehen er war bisher noch nie in seinem Leben verliebt, er kannte dieses Gefühl gar nicht, als er merkt das er sich in Grace verliebt hat, spürt man sehr wie unsicher er am Anfang war wie er sich verhalten sollte, ob er auch alles richtig machen kann um Grace glücklich zu machen. Es war schön zu Lesen was für Fortschritte Henry macht.
Der Anfang fand ich zwar ein wenig zäh, aber dann kam ich im Lesefluss und mit der Zeit erfahren wir mehr über beide Charaktere. Mit dem Ende habe ich nicht erwartet dennoch fand ich es toll.
Ich habe das Buch innerhalb von ein paar Stunden verschlungen es lies sich schnell und leicht zu Lesen, und vor allem musste ich als Leserin wissen wie Endet die Geschichte.


Fazit:
Ich kann dieses wundervolle Jugendbuch nur weiter empfehlen es lohnt sich die Story zu Lesen.
Ich werde definitiv mehr von Krystal Sutherland lesen wollen.



Autorin:
Krystal Sutherland ist in Townsville, Australien, geboren und aufgewachsen, einem Ort, der noch nie einen Winter gesehen hat. Bevor sie 2011 nach Sydney zog, lebte sie in Amsterdam, wo sie als Auslandskorrespondentin gearbeitet hat, und in Hong Kong. Krystal war auf der Shortlist für den Queensland Young Writers Award. Sie hat keine Tiere und keine Kinder, dafür aber ein Hollandrad mit dem Namen Kim Kardashian, und einen kleinen, aufblasbaren Dinosaurier namens Herbert. Unsere verlorenen Herzen ist ihr Debütroman.

Leseliste Oktober


Pünktlich zum Monatsanfang zeige ich euch im Video was gerade online hing welche Bücher ich in diesem Monat Lesen möchte 😊