Samstag, 25. März 2017

Secret Sins Stärker als das Schicksal Rezension




Quelle von Blanvalet  und Amazon



Produktinformation
Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734104777
ISBN-13: 978-3734104770
Originaltitel: The Sins that Bind us
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,2 x 20,8 cm


Inhalt:

Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt …


Meine Meinung:


Das Buchcover gefällt mir wirklich gut und ein echter Hingucker. Es lässt einen zwar schon erahnen; das es sich hier um eine erotische Liebesstory handelt. Darin ist vermutlich Jade darauf zu sehen, 
Der Klappentext hat mich angesprochen ich lese gerne Handlungen, indem Frauen sich über Wasser halten und sich verlieben. Vor allem war ich recht neugierig welches Geheimniss Jade zu verbergen hat Vor allem hat mich umso mehr angesprochen das unsere Protagonistin sich in einer Klinik für Suchtkranke befindet und dort ihren Traummann kennen lernt. Auch wenn sie eigentlich mit dem Thema Männer abgeschlossen hat und sich recht Fern hält was dieses Thema beinhaltet da sie recht schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Faith unsere Hauptprogatonistin fand ich recht sympatisch ich mochte sie von Anfang an sehr gerne sie ist eine rühherende Mutter die sich fürsorglich um ihren Sohn Max kümmert. Man merkt das ihr Sohn alles für sie in ihrem Leben ist

Ihr Sohn Max hat eine Krankj´heit die ich aber hier nicht erwähnen möchte welche das wäre, und trotz seiner Krankheit ist Max ein tolles Kind der sich deshalb nicht unterkriegen lässt. Ich mochte ihn genau so gerne.

Allerdings fand ich Jude recht blass vom Charakter was ich an sich sehr schade fand, denn er spielt genauso eine wichtige Rolle in Faith Leben und ist kein Nebencharakter sondern auch ein Hauptcharakter von ihm konnte man leider auch nicht wirklich viel erfahren. Nur das er ein gut aussehender Mann sei mit Tattoos und man erfährt nur kurz wenige Anrisse aus seiner Vergangenheit. Er wirkte auf mich teilweise unscheinbar und blass beschrieben.

Das Buch wurde aus der Sicht von Faith erzählt nur der Epilog aus der Sicht von Jude.

Der Schreibstil war leicht und flüssig zu Lesen, ich habe schon ihre Royal Reihe Bücher gelesen da wusste ich schon was mich erwarten wird, aber ich hätte diesmal nicht gedacht das Geneva Lee diese Buch richtig tiefgründig schreiben würde, denn bei ihren anderen Bücher waren es nicht der Fall. Deshalb war ich euch ein wenig überrascht. Mich hat diese Story nicht kalt gelassen, ich musste auch an einigen Stellen Nachdenken, denn die Autorin hat wie gesagt die Geschichte gefühlsvoll und herzzerreißend beschrieben. Ich mochte das Buch schon von Anfang an es war fesselnd und habe das Buch in 2 Tagen ausgelesen.Man erfährt einige Dinge von der man überhaupt gar nicht gerechnet hätte.Ich habe während dem Lesen richtig mit gelitten und habe mich auch teilweise mit Faith verbunden gefühlt. 

Fazit: 
Die Autorin hat es geschafft mich gleich in ihren Bann zu ziehen ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen.Es lohnt sich wirklich diese großartige Buch zu Lesen und freue mich schon sehr drauf wenn Geneva Lee wieder ein Buch schreibt was ich definitiv auch Lesen möchte.





Autorin:

Geneva Lee war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie in Kansas City.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen