Sonntag, 12. Februar 2017

Wer zuerst stirbt Rezension



Produktinformation

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: cbt (13. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570311309
ISBN-13: 978-3570311301
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Amateurs
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,7 x 18,4 cm
Quelle von Cbt und Amazon
Inhalt:
Aerin Kelly war elf, als ihre ältere Schwester Helena verschwand. Fünf Jahre später wird Helenas Leiche gefunden. Sechs Jahre später legt die Polizei den Fall zu den Akten, ohne einen Spur vom Mörder. Aerin macht sich auf eigene Faust auf die Suche. Über die Website Case Not Closed nimmt sie Kontakt zu zwei Teenagern auf, Seneca und Maddox, die ebenfalls Angehörige verloren haben. Gemeinsam versuchen sie, den Fall Helena zu lösen. Doch als ihre Nachforschungen voranschreiten, schwant ihnen, dass ihre Zusammenarbeit kein Zufall ist. Und dass etwas – oder jemand – alle drei Fälle verbindet …


Meine Meinung:
Zum Buch Cover mir gefällt das Cover sehr weil es in meiner Liebelingsfarbe rosa ist, ich finde es sehr ansprechend mit den Pralinen, es wirkt jedoch Mädchenhaft was mich aber auch nicht stört. Ein Kritikpunkt hätte ich, das dieses Cover leider nicht zum Inhalt des Buches passt. Ich hätte mir eine andere Gestaltung gewünscht.Mich konnte auch dieses neue Buch von Sara Shepard total begeistern und wurde auch nicht enttäuscht.Ich habe es in einem Tag verschlungen was daran liegt das der Schreibstil leicht und flüssig zu lesen. Die Spannung blieb erhalten und habe mich keine Sekunde gelangweilt.Es spielen wieder einige Charaktere in dieser Geschichte was typisch für die Autorin ist, aber ich finde das macht eine gute Story auch aus wenn einige Charaktere mit spielen die vielseitig sind, auttentisch und glaubwürdig rüber kommen. Jeder einzelne Charakter wurde gut aus gearbeitet und fand alle sehr sympatisch ich konnte mich mit ihnen gut anfreunden.Die Handlung dreht sich  zwar um die Hauptprotagonistin Aerin die sich auf der Suche nach der Warhheit macht um raus zubekommen wer ihre Schwester ermordet hat, dennoch wird es auch aus der Sicht von Sence Madox und geschildert.
Es hat Spaß gemacht die Jugendliche auf ihren Weg zu begleiten, als Leserin rätselt man automatisch mit wer vielleicht der Verdächtige sein könnte, aber ich lag falsch. Gerade das Ende endete mal wieder mit einem Cliffhänger das ich dachte das kann doch nicht sein gerade dann wenn es so mega spannend ist und ich nun warten muss wie die Geschichte weiter gehen mag.
Die Autorin schafft es  jedesmal mich als Leserin zu begeistern in eine Welt einzutauschen und vom Alltag mit zu entfliehen.
Mehr möchte ich auch gar nicht verraten, liest es selber. es lohnt sich.



Fazit: 
Ich kann diese tolle Story einfach nur weiter empfehlen es lohnt sich deinitiv was von Sara Shepard zu lesen die auch gerne Jugendbücher mögen.

Autorin 
Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wird »Pretty Little Liars« mit großem Erfolg als TV-Serie bei ABC gesendet. In Deutschland wird »Pretty Little Liars« seit Mai 2014 auf Super RTL ausgestrahlt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen