Montag, 20. Februar 2017

Im ersten Licht des Morgens Rezension

Quelle von  Diana und Amazon




Produktinformation


Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Diana Verlag (12. Dezember 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453359135
ISBN-13: 978-3453359130
Originaltitel: Early One Morning
Größe und/oder Gewicht: 12,2 x 3,5 x 18,5 cm

Inhalt:
Bevor an einem Morgen im Jahr 1943 die Sonne aufgeht, tritt Chiara im besetzten Rom auf die Straße. Noch ahnt sie nicht, dass sie an diesem Tag einem kleinen Jungen das Leben retten wird. Doch als sie Daniele begegnet, verbinden sich ihre Schicksale unwiderruflich miteinander. Chiara nimmt ihn allen Widrigkeiten zum Trotz an wie einen Sohn. Aus Liebe tut sie fortan alles, um ihn zu schützen – und aus Liebe begeht sie nach Kriegsende einen folgenschweren Verrat …


Meine Meinung:
Diesen Klappentext machte mich schon neugierig auf die Geschichte da es mich Thematisch sehr interessiert hat, und ich mag es Geschichten zu Lesen die in Italien spielen. Das Buchcover ist sehr schön und passt inhaltlich gut dazu darin ist die Protagonistin Chiara und ihren "Sohn" zu sehen:
Dieser Roman spielt während des 2. Weltkrieges mit Zeitsprüngen in den vierziger bis siebziger Jahren in Italien.
Die Charaktere,fand ich recht sympatisch deren Gefühle und Emotionen sie wirkten autentisch und glaubwürdig.
Chiara, die im Kriegsjahr 1943 dem Jungen Daniele das Leben rettet, flieht mit ihm und ihrer Schwester aus den Kriegszeit in Rom zu deren Verwandten auf's Land. Gleichzeitig wird der Handlungsstrang im Jahr 1973 aufgerollt, Durch die Zeitsprünge konnte man so nach und nach mehr über die Handlung der Geschichte zu erfahren.Ich fand es recht interessant zu erfahren was damals und heute abspielte. Die Kulisse in Rom hat die Autorin sehr gut beschreiben ich habe mich während dem Lesen direkt in Rom verliebt.Der Schreibstil der Autorin war leicht und flüssig zu Lesen ich hatte das Buch durch die Spannung schnell lesen können weil ich wissen musste wie es weiter ging und was aus Chiara wird.. Man sollte sich komplett in die Story reinfallen lassen es kommt einigs auf einen zu während man das Buch liest. Es ist wirklich schreckhaft und dieser Roman hat mich zum Nachdenken angeregt und es ging mir auch telweise unter die Haut ich kann dieses tolle Buch nur weiter empfehlen.

Fazit:




Autorin:
Virginia Baily studierte Italienisch, Französisch und Englisch und leitet eine Zeitschrift für Kurzgeschichten, die sie mitbegründete. Neben dem Schreiben gilt ihre Leidenschaft Reisen nach Afrika und Italien. Im ersten Licht des Morgens schrieb sie während eines langen Aufenthalts in Rom. Der Roman wurde in England zum Bestseller und erscheint in zwölf Ländern. Heute lebt die Autorin im südenglischen Exet

Kommentare:

  1. Huhu!

    Das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste, denn ich habe schon mehrmals sehr positive Meinungen darüber gehört. :-)

    Ich habe dich für den "SUB Erwartungen"-TAG getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst - natürlich nur, wenn du Lust und Zeit hast! ;-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka

      Ich habe auch nur positives über das Buch gehört das ich es mir darauf hin einfach gekauft habe und wurde auch zum Glück nicht enttäuscht. Lass das Buch nicht all zu lange auf dem Sub stehen :) Tange fürs taggen werde mkir diesen TAG notieren :) lg

      Löschen