Mittwoch, 7. Dezember 2016

Kiss mein New York Rezension



Quelle von cbt und Amazon


Produktinformation

Broschiert: 288 Seiten
Verlag: cbt (3. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570164551
ISBN-13: 978-3570164556
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Originaltitel: Christmas Romance
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3 x 21,8 cm



Leseprobe

Inhalt:
Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommtden Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.


Meine Meinung:
Mir ist als erstes dieses Buchcover ins Auge gesprungen, und als ich die Inhaltsangabe durch gelesen habe und auf der Suche war nach einer schönen Weihnachtsgeschichte wollte ich dieses Buch lesen und wurde positiv überrascht.
Es hat Spaß gemacht das Buch zu Lesen den der Schreibstil der Autorin war leicht und flüssig zu lesen ich hatte das Buch in einem Rutsch durch gelesen, was daran lag da die Schrift auch groß war und auch Absätze darin waren somit man wirklich das Buch in Rekord Zeit durch hatte. Die Story an sich wurden von denn zwei Protagonisten erzählt von Charlotte und Anthony. Es wechselt sich Kapitel weise.
Die Charaktere waren mir auf Anhieb sehr sympatisch ich möchte beide total gerne.Ich fand es aber doch ein wenig seltsam das ausgerechnet beide Protagonisten am gleichen Tag von ihren Ex Freunde verlassen wurde und auf einander treffen. Die Idee mit dem Ratgeber und das beide die Liste abklappern wollen und Schritt für Schritt ihre Ex Freunde dadurch vergessen wollen und einige Hürden auf sich nehmen fand ich klasse. Ich war recht gespannt welche Aufgabe als nächstes sie meistern wollen: Die Handlungsorte und das ganze Setting um New York fand ich wirklich gut beschrieben ich habe mich quasi mitten drin gefühlt als wäre ich selber auch in New York. Auch wenn es sich hier um eine Liebesgeschichte handelt fand ich sie gar nicht kitschig. Zum Teil fand ich sie recht amüsant und humorvoll.
Die Autorin hat meiner Meinung nach ein tolles Werk erschaffen und möchte definitiv noch mehr von ihr Lesen wollen.Ich kann die Story nur weiter empfehlen die eine schöne Weihnacht Liebesgeschichte lesen wollen.


Fazit ; http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!

Autorin:
Stephanie Elliot und James Noble sind die beiden Autoren hinter dem Pseudonym Catherine Rider. Stephanie Elliot arbeitet als Lektorin in New York und lebt mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter in Brooklyn. Sie ist fest davon überzeugt, dass Bialys besser schmecken als Bagels, normale Taxis den Uber-Taxis vorzuziehen sind und man Pizza niemals mit Besteck essen sollte. Sie reist unheimlich gern nach London, wo die Leute so höflich sind. James Noble ist Lektor und hat bereits mehrere Romane unter verschiedenen Pseudonymen verfasst. Als waschechter Londoner arbeitet er heute in einem Londoner Verlag. James liebt Pie & Mash und achtet beim Aussteigen in der U-Bahn immer auf die Ansage: »Mind the gap!«. Trotzdem verschwendet er viel zu viel Zeit auf den Gedanken, wie es wohl wäre, in New York zu leben.

1 Kommentar:

  1. Hallo Mara,
    ooooh eine sehr schöne Rezension.
    Würde ich das Buch nicht gerade lesen, würde ich es nach deiner Rezi gleich ändern.
    Bis jetzt gefällt es mir auch richtig gut, einfach wunderschön.

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen