Freitag, 2. Dezember 2016

Kater Anton und das Weihnachtsglück Rezension




Quelle von Goldmann Verlagund Amazon


Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (14. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442314240
ISBN-13: 978-3442314249
Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,2 x 20,5 cm
Inhalt:

Wie ein kleiner Kater im winterlichen Dijon eine
Honigkuchen-Bäckerei rettet
Kater Anton reist nicht gerne, aber er freut sich auf das winterliche Dijon, wo seine Besitzerin Ella mit ihrem neuen Freund Xavier die Weihnachtsferien verbringen möchte. Sie wohnen ganz romantisch im hübschen Fachwerkhäuschen von Madame Bernard, die im Erdgeschoss eine Honigkuchenbäckerei betreibt, und genießen ihr Glück. Doch dann taucht der Anwalt Fréderic Burgoin auf, der den Laden für einen Großkunden aufkaufen soll, und bedroht die alte Dame. Zwei Tage später ist sie spurlos verschwunden – und mit ihr das uralte Familienrezept. Ella und Xavier wollen die Bäckerei retten. Nur wie? Da tritt Kater Anton auf den Plan ...

Meine Meinung:
Antons Welt wird durcheinandergewirbelt, als Ella ihren Kater mit nach Frankreich nimmt, um dort Weihnachten mit ihrem Freund zu verbringen – Einquartiert über der Honigkuchenbäckerei von Madame Bernard und ihres patenten Enkelkindes Manon erleben Ella und Anton eine Weihnachtszeit, die sie so schnell nicht vergessen werden…Ich wurde auf dieses Buch aufmerksam durch den Klappentext und durch dieses wunderschöne Buchcover,  es ist mir sofort ins Auge gesprungen weil eine Katze drauf ist. Als Katzenbesitzerin wurde ich deshalb umso neugieriger da ich eine schöne Weihnachtsgeschichte gesucht habe und wurde umso neugieriger was mich in diese Story erwarten wird. Ich war positiv überrascht und hatte großen Spaß das Buch zu Lesen. Durch denn Schreibstil der Autorin und Erzählweise kam ich schnell durch und habe das Buch verschlungen. Besonders gut hat mir gefallen das Angela Troni aus der Sicht einer Katze auch geschrieben hat. Manchmal frage ich mich auch selber was wohl mein Kater denken mag, es war recht interessant sozusagen das Denken und das Handeln einer Katze zu Lesen. Die einzelne Charaktere wurde gut durch dacht und konnte mich auch gut mit ihnen anfreunden wirkten real und authentisch. Zu Beginn ist es eher ruhiger aber dann  wurde die Handlung wirklich spannend und blieb auch bis zum Schluss erhalten. Ich habe mit dem Kater Anton mit gefiebert und musste öfters auch während dem Lesen schmunzeln weil ich darin mein eigenen Kater an einigen Dingen wieder gefunden habe.
Ich möchte definitiv noch viel mehr von dieser tollen Autorin Lesen. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen nicht nur was für Katzenfreunden ist dieses Schmuckstück etwas, sondern auch die eine locker flockige und schönes Weihnachtsbuch suchen.


Fazit; http://facemot.blogspot.com/Ein sehr gutes Buch. Lesen lohnt sich!



Autorin:
Die Autorin, Lektorin und Ghostwriterin Angela Troni hat sich sowohl im Sachbuch als auch in der Belletristik etabliert. Zu ihren Erfolgen gehören die Romane "Risotto mit Otto" und "Spaghetti in flagranti" sowie ihre Katzenbücher um Kater Flo und das Sachbuch "Am Ende des Kreisverkehrs links abbiegen", das kuriose Fahrschulanekdoten versammelt. Die Autorin hat siebzehn Jahre lang mit ihrem Kater Jarvis zahlreiche Abenteuer erlebt, die sie zu ihren Katzengeschichten inspirieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen