Freitag, 12. Februar 2016

Buchrezension Sie muss sterben



Quelle von Amazon und Diana Verlag


Produktinformation

Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Diana Verlag (8. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453291697
ISBN-13: 978-3453291690
Originaltitel: The Pocket Wife
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,7 x 20,7 cm

Inhalt:
Fürchtest du dich manchmal vor dir selbst
Dana erwacht mit pochenden Kopfschmerzen. Von draußen blitzen Lichter durchs Fenster. Polizei und Notärzte blockieren die Straße. Ihre Nachbarin Celia ist tot – ermordet. Und Dana war kurz vorher bei ihr. Die beiden Frauen hatten ein paar Gläser Wein getrunken – und sich gestritten, so berichten die Anwohner. Doch daran kann Dana sich nicht erinnern. Auch nicht, wie sie zurück nach Hause gekommen ist. Panisch versucht sie, die Ereignisse zu rekonstruieren. Als dann Drohbriefe in ihrer eigenen Handschrift auftauchen, beginnt selbst ihr Mann an ihrer Unschuld zu zweifeln. Was ist an jenem Nachmittag geschehen? Und musste Celia deshalb sterben?

Meine Meinung:
Ich wurde durch den Klappentext aufmerksam auf das Buch und war wirklich neugierig drauf und wollte dieses Buch unbedingt Lesen. Schon alleine wegen diesen tollen Buchcover was ein wirklicher Hingucker ist, und was geheimnisvolles an Sich hat,
Die Charaktere wurden gut aus gearbeitet besonders gut hat mir die Hauptprotagonistin Dana gefallen, so nach und nach konnte man sie besser kennen lernen was sie für eine Person ist und was sie alles erlebt hat in der Vergangenheit Ich konnte mit ihr fühlen und an manchen Szenen habe ich sogar mit gelitten da sie psychisch krank ist und meist schlaflos war, und sehr viel Alkohol getrunken hat.Jedoch ist sie eine kreative Frau geworden indem sie gerne Gedichte und Bücher schreibt. Eines tages wacht sie betrunken auf und es liegt eine Leiche vor ihr und zwar ihre Nachbarin Celia sie kann sich an nichts erinnern und sie war auch die letzte Person die Celia lebendig gesehen hat. Wir begleiten sie in iher Vergangenheit sowie auch in ihrer Gegenwart.  Auch die Nebencharaktere wie z.B. ihren Mann denn Ispektor und sein Sohn erleben wir die Story von denn beiden ,und auch denn Mann von Celia. Das interessante daran war das jeder Verdächtig wurde wer Celia getötet haben könnte. Ich habe während dem Lesen oft mit gerätselt wer der Mörder sein konnte es wurde immer soannender und bis zum Schluss. Erst fast gegen ende wurde das Geheimnis gelüftet, Ich habe mich keine Sekunde gelangweilt als ich das Buch gelesen habe und hatte tolle Lesestunden.


Der Schreibstil:
Susan Crawforf hat einen tollen, flüssigen Schreibstil es hat sich schnell durch lesen lassen das die Seiten einfach so dahin flogen, und in einem rutsch habe ich das Buch beendet. Was mir gut gefällt wenn ich ein Buch lese und locker lesen lässt.Die Autorin hat mit ihren Schreibstil mich als Leserin verzaubert ich war komplett in die Story mitten drin, und konnte wirklich vieles nachvollziehen wenn sie einige Situationen beschrieben hat, Es wurden auch aus mehere Sichten geschrieben von den jeweiligen verschiedenen Charakteren.

Ich empfehle diesen Roman weiter und vergebe

Fazit:





Quelle Diana Verlag



Autorin:Susan Crawford
Susan Crawford
© B. Crawford, edited by Linda Brazeau
Susan Crawford wuchs in Florida auf und studierte Englisch an der Universität von Miami. Später zog sie nach New York, dann Boston, bevor sie sich in Atlanta niederließ, wo sie drei Töchter großzog. Hier lebt sie noch heute zusammen mit ihrem Ehemann und einem Trio geretteter Katzen. Sie liest viel, schreibt Bücher, mag verregnete Tage und verbringt gerne Zeit mit ihrer Familie. »Sie muss sterben« ist ihr erster Roman.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen