Sonntag, 23. August 2015

Rezension Ich liebe dich Lorelei

Quelle Amazon

Produktinformation

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 2 (15. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1512292060
ISBN-13: 978-1512292060
Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 2,1 x 20,3 cm

Buch kaufen bei Amazon

Leseprobe

Inhalt:
»Ich habe keinen Spaß. Ich liebe sie gottverdammt. Ich will, dass sie mich auch liebt. Nicht weniger. Und vielleicht etwas mehr. Sehr viel mehr.« Eine Highschool. Die Neue. Sex. Und vielleicht Liebe. Matan ist unsichtbar, er ist der Nerd, der niemandem auffällt. Bis Lora im letzten Jahr an seine Schule wechselt und ihn aus unerklärlichen Gründen auserwählt. Sie teilen ein Geheimnis, das niemand wissen darf. Und alles scheint zu funktionieren, bis Matan mehr will ... bis Matan Lora will. Und zwar ganz.

Das Buchcover: 
Ist ganz in blau und recht schlicht gehalten darin ist ein Schließfach zu sehen was mir recht gut gefällt. Ich finde das Cover passt perfekt dazu wel die Geschichte darin spielt unter anderem in einer Highschool und dort sind ja diese Schließfächer zu sehen.

Meine Meinung:
In dieser Story handelst es sich um zwei Hauptprotagonisten Metan Coen und Lorelei Sumerfield.Es wird aber aus der Sicht von Metan erzählt. Ich finde es wirklich sehr interessant zu lesen, wenn eine weibliche Autorin nicht immer nur weibliche Hauptprotagonist bevorzugt, sondern auch aus der Sicht von einer männlichen Person erzählt.

Die Charaktere
Matan Coen ist ein achtzehnjähriger Schüler, der die Highschool besucht. Er wirkt jedoch sehr unscheinbar. Er bezeichnet sich selbst als Nerd und Loser. Er hat zwei Geschwister: einen älteren Bruder, der genau das Gegenteil von ihm ist, denn sein Bruder ist sehr beliebt und Matan sieht ihn als sein Vorbild und würde viel lieber so gerne sein wie er und auch ein Frauenschwarm sein. Und seine jüngere Schwester Elsa bezeichnet Matan wie jüngere Geschwister nun mal so sind als Nervensäge. Matan hat eine lesbische gute Freundin die Babs heißt,die für ihn wie ein guter Kumpel ist, hat kein Problem damit, dass sie sich nun mal für Mädchen (gleiches Geschlecht) interessiert, anstatt für Jungs. Einen Kumpel hat er auch und zwar Ty. Mit ihnen verbringt er gerne seine Freizeit, oder auch oft mal alleine. Aber Matan verliebt sich in 2 Tagen in Lorelai, wobei er mit ihr noch nie gesprochen hat, geschweige denn ein Wort gewechselt hat. Es war für ihn wie eine Art Liebe auf den ersten Blick. Seine Gedanken kreisen nur noch um Lorelai und er hat nur noch zwei Dinge im Kopf: Sex und Lorelai. Ich denke, dass es ziemlich normal heutzutage bei Jungs, die noch in diesem Alter sind. Wobei manchmal kam er mir so vor als wäre er davon besessen.

Lorelai Summerfield ist diese typische hübsche Cheerleaderin, die sehr beliebt ist, die Jungs stehen bei ihr Schlange. Und schon nach kurzer Zeit findet sie einen festen Freund, der Sportler ist und mit dem sie auch gleich zusammen kommt.Sie hat die Schule gewechselt und ist nun auf Matans Highschool. Sie nimmt bei Matan sogar Mathenachhilfe, da sie in diesem Fach nicht besonders gut ist.Aber eines Tages interessiert sie sich für den Nerd Matan, er hat es ihr irgendwie richtig angetan, auch wenn er das genaue Gegenteil von ihr ist und man von ihr nie gedacht hätte ,dass sie sich für einen unscheinbaren zurück haltenden Nerd Boy interessieren könnte.Auch wenn sie zwar in einer festen Beziehung ist, kann sie sich von Matan nicht losreißen, jedoch möchte sie mit ihm nicht in der Öffentlichkeit gesehen werden.
Dieses Geschichte war ein Auf und Ab eine Achterbahn der Gefühle, man wollte bis zum Schluss erfahren was nun zwischen denn beiden ist ,ob sie zusammen kommen oder auch nicht Mir gefallen immer solche Geschichten wenn ein schöner Schwahn sich in das hässliche Entlein verliebt oder auch umgekehrt..


Mir haben die Charaktere richtig gut gefallen, vor allem dieses Auf und Ab zwischen Matan und Lorelai, sie waren beide vielseitig, hatten viele verschiedenen Facetten gezeigt. Man konnte mit ihnen lachen, weinen, mitfühlen.Ich war richtig in diese Geschichte vertieft und konnte vieles nachvollziehen, wie sie gehandelt haben. Die Autorin hat eine tolle Story erschaffen und die beiden Hautprotagonisten ausgearbeitet und ganz wichtige Themen angesprochen. Wie z.B. Freundschaft Liebe, Trauer und Pubertät.


Der Schreibstil
war leicht und flüssig zu lesen wie es in einem Jugendbch auch sein sollte, ich musste an mancgen Stellen sogar richtig lachen weil ich es so richtig witzig fand. Einige hatten Probleme mit dem Schreibstil, was ich aber nicht hatte, und mich hat diese Volgäre Jugendsprache auch gar nicht gestört. Meiner Meinung nach finde ich es auch total norma,l denn heut zu Tage reden nun mal die Jugend auch so


Fazit:  Ich kann euch dieses E Book wirklich nur empfehlen die auch gerne Jugendbücher lesen, die eine lustige und leichte Lektüre für zwischen durch mal brauchen, und sich für die verschieenenene Themen interessiert wie das Thema Liebe und Freundschaft.

http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!

Autorin:
Fenia Kubin wuchs in den Ausläufern des Weserberglandes auf und erbrachte ihr Schreib-Debüt mit einem Weihnachtsgedicht im Alter von 9 Jahren. Später fertigte sie weitere Essays an, die pubertätsbedingt häufig voller Sinnfragen waren, bis sie dann 2014 das Schreiben für sich wieder entdeckte und nicht mehr damit aufhörte. Ein Ergebnis davon ist ihr Debüt »Ich liebe dich, Lorelai«, in dem es unter anderem heiß hergeht, das aber vor allem drei ihrer Leidenschaften verbindet: Satzzeichen, High School Filme und Protagonisten mit gesellschaftskritischem Tiefgang.
Heute lebt sie mit ihrer Familie in Hannover und schließt demnächst ihr Informatik-Studium ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen