Dienstag, 12. Mai 2015

Rezension Loving




Quelle und weitere Informationen vom Oetinger Verlag und Amazon

Produktinformation

Broschiert: 296 Seiten
Verlag: Oetinger Taschenbuch; Auflage: 1 (1. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841503489
ISBN-13: 978-3841503480
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,5 x 19 cm


Buch kaufen bei Amazon und Oetinger Verlag

Inhalt:Unmöglich, sich nicht zu verlieben!
Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens »Stolz und Vorurteil« lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich! Nur wann trauen sie sich endlich, einander ihre Gefühle einzugestehen?


Meine Meinung:

Zur Aufmachung des Buches es ist ein Taschenbuch, auf dem Buchcover sind zwei Personen zu sehen was schon vermuten lässt das es Luca und Ella ist.
 Mir gefällt das Buchcover sehr vor allem weil mir gefallen Cover wenn Pärchen darauf zu sehen ist, was mir vor allem gut gefällt sind die Farben was so eine Art wie ein Sonnenuntergang erscheinen lässt. 
Als ich denn Klappentext des Buches gelesen war ich wirklich sehr neugierig auf das Buch, weil die Protagonistin eine Buchbloggerin ist, und mit ihren Schwarm einen Schulprojekt über das Thema Stolz und Vorurteil macht. 
Auch wenn ich schon einige Bücher gelesen habe das sich ein Mädchen zum hässlichen Entlein; zum wunderschönen Schwan verwandelt, hat mir trotzdem die Story sehr gut gefallen. Die Charaktere im Buch sind gut dargestellt worden. Die Autorin ist hat vor allem Ella und Luca detalliert beschrieben und konnte mich in ihnen gut hinein versetzen wie sie fühlen oder handeln.Die beiden Charaktere können nicht unterschiedlicher sein. Ella ist sozusagen am Anfang ein graues Mäuschen unscheinbar sehr zurückhaltend hat, kaum Freunde und verbringt ihre Freizeit meist nur Zuhause vor dem Pc bloggt oder liest Bücher, und hat kaum sozialen Kontakt zu anderen. Luca hin gegen ist ein typischer Macho Bad Boy sehr beliebt sieht gut aus und macht sich nicht viel was das Thema Schule betrifft.Als Ella von ihren Eltern zum Geburtstag eine Laser Behandlung geschenkt bekommt damit sie ohne Brille besser sehen kann ist es um sie geschehen ab diesen Zeitpunkt verändert sie sich und lässt sich von ihrer besten Freundin zum umstyling überreden und verwandelt sich zum sexy Vamp. Färbt sich ihre Haare, zieht sich freizügiger an und schminkt sich. Dies tut sich vor allem um ihren Schwarm Luca zu beeindrucken. Und Luca fällt das natürlich auf und weckt seinen neugier um so größer.
Was mir noch gut gefallen hat ,das im Deutschunterricht sie jeweils zwei Schüler sich einen Projekt witmen sollten. Es handelt sich um das Buch Stolz und Vorurteil. Am Anfang war Ella gar nicht begeistert das sie mit Luca zusammen arbeiten sollte, jedoch ändert sich ihre Meinung im laufe der Geschichte.Ein kleinen Kritik Punkt habe ich jedoch, es war schon zu erahnen das sich Ella und Luca sich dadurch auch schon deswegen näher kommen. Denn in Stolz und Vorurteil handelte es sich  das Gegensätze sich anziehen und durch Zufall auch bei den Charakteren weil sie unterschiedlicher nicht sein können. 
Der Schreibstil fand ich wundervoll, es wurde von der Ich Perspektive erzählt und beschrieben die Autorin hat es geschafft mich in ihren Bann zu ziehen, sie hat eine tollen Schreibstil er war flüssig zu lesen und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen auch wenn ich  erahnen konnte das es ein happyend geben würde , wollte ich trotzdem immer weiter lesen.Die Seiten flogen einfach so schnell dahin das man in einem rutsch das Buch durch lesen konnte weil es auch nicht so viele Seitenanzahl hatte.
In großen und ganzen hat mir Loving sehr gut gefallen und kann es nur weiter empfehlen die auch gerne Jugendromane mit ein wenig Kitsch mögen. Ich werde sicherlich noch einige Bücher von Katrin Bongard lesen.

Fazit:
http://facemot.blogspot.com/Ein sehr gutes Buch. Lesen lohnt sich! 




Autorin
Katrin Bongard ist in Berlin geboren und hält die Stadt mit New York für die aufregendsten Orte der Welt. Kein Wunder, dass all ihre Bücher in Berlin spielen.
Sie malt, liest und schreibt seit sie denken kann und hat die weltgrößte Sammlung an Tagebüchern, wenn man von Anais Nin absieht, die sie unendlich inspiriert hat.
Gleich nach dem Abitur zog sie in ein besetztes Haus, was ein normales, bürgerliches und geordnetes Leben von da an unmöglich gemacht hat, aber eindeutig die beste Voraussetzung für ein künstlerisches Leben ist. Alles, was sie seitdem gelernt, geliebt und gesehen hat, fließt in ihre Bücher ein:

Kommentare:

  1. Das scheint ja echt ein Buch mit geteilten Meinungen zu sein. Mal sehen, vielleicht lese ich es auch mal...
    Du hast auf jeden Fall eine tolle Rezension geschrieben. :)

    Ganz viele liebe Grüße. ♥
    http://kathisbuecherstapel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Lieben Dank Kathi das lese ich total gerne werde mich auch bei dir umschauen:-)

      Löschen
  2. Huhu ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe.
    Bin außerdem deine neuste Leserin :)

    Viele liebe Grüße und genieß die Sonne
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nelly

      Schön das du leserin auf meinem blog geworden bist werde mich auch bei dir umschauen. nein es macht mir nichts aus das du meine Rezi verlinkt hast :-)

      LG Mara

      Löschen
  3. Da gehen die Meinungen wirklich auseinander, mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen!!!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja kann man wohl nichts machen Geschmäcker sind eben unterschiedlich wäre ja langweilig wenn immer alle das gleiche mögen würden :-)

      LG Mara

      Löschen
  4. Huhu,
    Die Meinungen zu diesem Buch gehen ja so rapide auseinander. Ich hab schon positives und total negatives dazu gelesen... Ich denke mal, dass es sicher ein schönes Buch für den Sommer ist und werde es deshalb auch lesen :)
    Liebst Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannah

      Habe nun auch germekt und paar Rezis dazu gelesen als ich das Buch beendet habe die Meinungen liegen wirklich auseinander aber ich finee jeder sollte sich selber ein Bild draus machen und lesen und dann entscheiden ob es gut oder schlecht ist:-) ich fand es ganz gut ist wirklich was nettes gewesen und für denn Sommer ideal :-)

      Löschen