Montag, 18. März 2013

Rezension Der Märchenerzähler

Bildquelle und weitere Informationen vom Oetinger Verlag


Gebundene Ausgabe: 446 Seiten
Verlag: Oetinger Auflage: 1 (Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3789142891
ISBN-13: 978-3789142895
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 15,8 x 4 cm
Preis: 16.95 Euro

Buch kaufen beim Oetinger Verlag und Amazon

Am Anfang dachte ich das Buch wäre überhaupt nichts für mich da ich Märchen nicht so mag aber dies ist eine art modernes Märchen mit einer realen Welt, sowas in der Art hatte ich bis jetzt noch nicht gelesen. Aber nun komme ich mal zum Inhalt.

Kurzbeschreibung:
Geliebter Mörder? Atemlos spannend - ein Meisterwerk von Antonia Michaelis

Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?

Ein temporeicher Thriller und eine zu Herzen gehende Liebesgeschichte – lässt nicht los! Eindrucksvoll, begeisternd und abwechslungsreich - eine ganz neue Antonia Michaelis:

Inhalt:
Anna, 18, steht kurz vor dem Abi. Sie lebt in Greifswald an der Ostsee, kommt aus gutem Hause, ist gut in der Schule. Eigentlich weiß sie, was sie nach dem Abi machen will.
Aber dann lernt sie Abel kennen. Abel Tannatek, der "polnische Kurzwarenhändler", von dem niemand weiß, warum er an die Schule kam und den Anna noch nie wirklich wahrgenommen hat.
Aber das ändert sich schlagartig. Denn der sSchulbekannte Drogendealer hat eine kleine Schwester, um die er sich nach dem Verschwinden seiner Mutter aufopferungsvoll kümmert. Er verkauft Drogen, um an Geld zu kommen.
Anna kommt ihm näher, ihm und der kleinen Micha, seiner Schwester. Abel ist ein begnadeter
Erzähler, er erzählt Micha und Anna ein Märchen, ein Märchen, das die Realität wiederspiegelt. In diesem Märchen sterben Menschen, werden ermordet, und in Greifswald geschehen Morde ... wer ist der Mörder?
Nicht Abel ... es darf einfach nicht Abel sein! Denn Anna liebt ihn doch!

Meine Meinung:
Dieses Buch ist wunderschön geschrieben. Aber es ist grausam. Märchen und Realität verschwimmen auf wunderschöne, unendlich tragische Weise miteinander, man lernt Charaktere kennen, und man weiß, jeder davon ist real. irgendwo da draußen gibt es Menschen, die genau so sind, mit ihrem Leid, ihrem Leben und den Folgen. Das ganze Buch ist unendlich emotional, auf jeder Seite schreit einem die Hoffnungslosigkeit entgegen, die man nicht wahrhaben will, denn ein Märchen geht schließlich immer gut aus.
Es geht unter die Haut, dieses Buch, es tut in der Seele weh, bohrt sich dem Leser ins Herz, setzt sich fest und lässt nie mehr los.
Ich glaube, nie vorher hat ein Buch mich auf solche Weise mitgerissen, ganz und gar in eine Märchenwelt versetzt und dann so tief fallen lassen.
Man kann es fast nicht beschreiben.
Allerdings gibt es von mir ein Stern Abzug weil mir das Ende nicht gefallen hat.


http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!

Autotin:
Antonia Michaelis, Jahrgang 1979, in Norddeutschland geboren, in Süddeutschland aufgewachsen, zog es nach dem Abitur in die weite Welt. Sie arbeitete u.a. in Südindien, Nepal und Peru. In Greifswald studierte sie Medizin und begann parallel dazu, Geschichten für Kinder und Jugendliche schreiben. Seit einigen Jahren lebt sie nun als freie Schriftstellerin in der Nähe der Insel Usedom und hat zahlreiche Kinder und Jugendbücher veröffentlicht, facettenreich, fantasievoll und mit großem Erfolg. »Der Märchenerzähler«, ihr erstes Buch für junge Erwachsene, wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

www.antonia-michaelis.de

1 Kommentar:

  1. Hey ,
    Eine schöne Rezension .
    Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust , dort läuft grade ein Gewinnspiel =)

    LG Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/2013/03/150-lesermarke-geknackt-ein-fettes.html

    AntwortenLöschen