Dienstag, 18. Dezember 2012

Die Gestoßenen Rezension


 Bildquelle von Stefan M Fischer Hompage
Leseprobe findet ihr auch auf diesen Link.


Produktinformation:

Broschiert: 152 Seiten
Verlag: Staubkorn-Verlag; Auflage: 1 (November 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3943516032
ISBN-13: 978-3943516036
Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 13,2 x 1 cm
Buchgestaltung/Cover
Preis:11.99 Euro

Buch kaufen? Amazon

Zuerst möchte ich sagen wie ich zu diesem Buch gekommen bin, und zwar hat Stefan Fischer mir eine E:Mail geschickt und hat gefragt ob ich eins seiner E-Books lesen möchte, die Anfrage war sehr verlockend aber ich mag wie viele von euch auch richtige Bücher und habe ihn gefragt ob ich nicht vielleicht eins seiner Bücher rezensieren darf. Und habe mich für die gestoßenen entscheiden.


Kurzbeschreibung:
Veganer-Zombies, tollwütige Elfen, Drachen, die Wasser speien, - 'Andersartige' werden nach Abandonien verbannt.
Als die Siamesische Zwillingswespe das Gerücht verbreitet, dass sich die Abandonier gekreuzt und rachsüchtige Bestien hervorgebracht haben, rufen die Oberen zu einem Feldzug auf.
Tarabas sieht seine Chance gekommen, als größter Zauberkrieger in die Geschichte einzugehen und schließt sich dem Heer an, das die Abandonier vernichten soll. Doch durch einen unverzeihlichen Fehler muss er fliehen.
Sein Weg führt ihn ausgerechnet nach Abandonien ..

Buchausstattung/Cover:
Das Buch ist in einer Broschierten Ausgabe, und hat insgesamt 152 Seiten. Es ist aber nicht in Kapiteln aufgeteilt, sondern in jeden Abschnitt ist ein Zauberhut mit Stab darin zu sehen. Auf das Cover ist ein Wesen zu sehen, das vielleicht Tarabas darstellen soll aber genau bin ich mir da nicht sicher.

Meine Meinung:
Ich bin ohne Erwartungen an dieses Buch rangegangen ich habe mich einfach überraschen lassen, denn so ein Buch in der Art habe ich bis jetzt noch nicht gelesen.Und ich bin sogar richtig positiv Überrascht das es mir gefallen hat. Denn eigentlich kann ich nicht viel mit Kämpfe und Krieg anfangen. Die Geschichte handelt ursprünglich von Tarabas er will sich beweisen und will unbedingt Kämpfen, und in denn Krieg ziehen. Er ist richtig besessen davon, denn er will nicht wie sein Vater ein Schwächling sein sondern ein richtiger mutiger  Held werden. Denn er glaubt an das Schicksal das er in denn Krieg ziehen wird. Eines Tages wird dies dann auch geschehen als die ausgestoßenen Abandonier vermehren und schreckliche Ungeheuer heranziehen würden,. Und so kam es dann auch zum Kampf. 
Mehr möchte ich aber nicht verraten sonst würde ich zu viel verraten und die Spannung würde ausbleiben. Als ich das Buch gelesen habe, wusste ich nicht wie es weitergehen wird, und es wurde nicht hervorsehbar wie es weiter ging das war gut. Die Grund Idee mit Tarabas fand ich nicht schlecht. Ich bin in eine andere Welt eingetaucht in eine Fantasy Welt die mir beim Lesen das Kopfkino ermöglicht hat. Ich fand das Buch lustig, unterhaltsam,Spannend und und auch an manchen Stellen fesselnd.

Charaktere: 
Ich fand das die einzelnen Charaktere gut ausgearbeitet waren und auch gut beschrieben. Jeder einzelnen Charakter spielt sozusagen seine eigene Rolle in diesem Buch.Mein Lieblingscharakter war die Elfe die einen Sprachfehler hatte, da musste ich sogar beim lesen mehrmals lachen wegen die Elfe. Aber sonst sind die anderen Charaktere auch toll wie z.B. Tarabas Vincent. Vorallem habe ich Tarabas bewundert das er so ein Kampfgeist zeigt und eine Kämpfernatur ist, was viele eher nicht gemocht haben. Aber mir persönlich hat es gefallen.

Schreibstil:

Der Schreibstil vom der Autor ist einfach und flüssig zu lesen. Dadurch steigert sich das Tempo beim Lesen sogar noch mehr, und der Spannungsfaden ist bis zum Ende zum zerreißen gespannt, und natürlich auch sehr unterhaltsam.
Die Geschichte wird in mehere Perspektiven erzählt. Am Anfang war echt war etwas schwierig für mich darin rein zu finden in diese Geschichte durch die verschiedene Perspektiven, aber nach einer weile hat man sich dran gewöhnt und ist gut zurecht gekommen.

Fazit ein toller spannender witziger Fantasy Roman. Ich kann das Buch weiter empfehlen die auch gerne Fantasy lesen und mit verschiedene Fantasy Wesen wie Drachen Elfen Zwerge und Zombies anfangen können.

Bewertungen:

Hier könnt ihr zu Stefan M: Fischer Autorenhompage anschauen http://www.autor-stefan-fischer.de/


Ein großes Dankeschön an Stefan M. Fischer für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen