Samstag, 20. Oktober 2012

Fifty Shades of Grey Geheimes Verlangen Rezension




Produktinformation
Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag:Goldmann Verlag(30. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442478952
ISBN-13: 978-3442478958
Originaltitel: Fifty Shades of Grey
Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,6 x 4,4 cm
Genre: Erotik Roman


Leseprobe vom Goldmann Verlag:

Amazon:
Kurzbeschreibung
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …


Der Umschlag ist durch ein neuartiges Produktionsverfahren so veredelt, dass sich der Umschlag sehr weich und samtig anfühlt.



Inhalt:
Als Ana stellvertretend für ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Kate ein Interview führt lernt sie den attraktiven und erfolgreichen Unternehmer Christian Grey kennen. Obwohl Christian sie zutiefst verwirrt und sie sich vorgenommen hat ihn schnell wieder zu vergessen treffen die Beiden sich wieder und Ana merkt wie sehr sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Doch Christian will keine normale Beziehung sondern führt Ana ein in eine Welt die sie sowohl verschreckt als auch anzieht.

Meine Meinung:
Ich hab die ganze Aufregung um das Buch natürlich mitbekommen.Das Buch hat mich aber schon am  Anfang interessierte und wollte natürlich das Buch für denn Verlag rezensieren. Durch viele Rezensionen habe ich viel sowohl positiv als auch negative Kritik gehört.  Fifty Shades of Grey Geheimes Verlangen ist der Auftakt einer Trilogie. 
Nun komme ich auch zu meiner Meinung
Ich muss ganz ehrlich sagen ich verstehe die Aufregung um das Buch nicht. Es geht viel, sehr viel um Sex. Und es geht um eine sexuelle Richtung die vielen suspekt ist und erstmal vielleicht abschreckt. Das ist in  Bücher mit dem thematischen Schwerpunkt Sex gibt es ja so einige. Wo also liegt bei diesem Buch das Problem? Also mich hat das Buch nicht geschockt für manche Paare ist es was völlig normales.
Was mir besonders an dem Buch gefällt ist einfach die Geschichte aus der Sicht von einer jungen Frau geschrieben wurde.Ana noch total unerfahren in Sachen Liebe und Beziehungen und verliebt sich dann in einen gut aussehenden, erfolgreichen Unternehmer der noch dazu Interesse an ihr zeigt. Dieser Mann ist jedoch der Meinung keine normale Beziehung führen zu können und Liebe oder Zuneigung auch nicht verdient zu haben. Narben zieren seinen Brustkorb und er mag nicht am Oberkörper berührt werden. Doch er scheint sich nach und nach zu öffnen und wirkliche, tiefe Gefühle für Ana zu entwickeln und ist deshalb dazu bereit ihr entgegen zukommen und einige seiner eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen.

Buchcover:
Das Buch ist eine broschierte Ausgabe, und auf das Cover ist eine Blüte zu sehen sie hat auch einen  samitgen Überzug was wirklich toll anzufühlen ist. Allerdings ist es ganz empfindlich und ich würde euch raten eine Leselotte zu verwenden oder einen Bücherumschlag.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Man kommt gut in die Geschichte hinein. Allerdings ist mir aufgefallen und auch etwas gestört das die Autorin sich öfters wiederholt hat  z.B. "Ana du sollst was Essen" oder meine innere Göttin das kam ziemlich oft darin vor. Oder das Ana ständig auf ihre Lippee rumkauert. Mir hätte es besser gefallen wenn es nicht so oft diese Wiederholungen drinnen vorgekommen wären.

Charaktere:
Die Charaktere sind dafür aber nicht oberflächlich sondern gut ausgearbeitet. Grade bei Christian Grey geht es doch sehr in die Tiefe, wie ich finde und Ana ist nicht die Einzige die neugierig auf seine Vergangenheit wird.Am Anfang dachte ich Christian Grey wäre ein totaler Macho der nur an das eine denkt aber das war dann doch nicht so.
Ana finde ich auch ein tollen Charakter wir als Leser begleiten Ana wie sie  ihr erstes Mal erlebt und wie sie ihre große Liebe findet. Ana wirkte zu Beginn wie ein Mauerblümchen schüchtern und zurück haltend, bis sie Christian kennen lernt. ist sie wie ausgewechselt.

Fazit:
Fiftiy Shades of Grey Band 1 hat mir gut gefallen. Denn zweiten Band habe ich mir schon längest gekauft und freue mich auf die Fortsetzung.
http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!


Autorin:
Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war - bis vor kurzem - Angestellte eines Fernsehsenders in London. Heute gilt sie laut "Time Magazine" als eine der einflussreichsten Menschen der Welt. Grund dafür ist der bahnbrechende Erfolg ihrer "Shades of Grey"-Trilogie. Begonnen hat das Phänomen "Shades of Grey" als Fanfiction im Internet, dann wurde der erste Teil der Trilogie in einem australischen Print-on-Demand-Verlag veröffentlicht. Vor allem in den USA sorgte "Shades of Grey" für eine riesige Aufmerksamkeit und wurde binnen kürzester Zeit zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in über 40 Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London. Nähere Informationen zur Autorin und ihren Romanen finden Sie unter…





 Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
Danke an denn 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen