Donnerstag, 8. März 2012

Zirkel Buchrezension




Informationen zum Buch

Gebundene Ausgabe
608 Seiten
Sprache Deutsch
Verlag: Dressler
Vom Hersteller empfohlenes Alter 14- 17 Jahre
Erschienen: Februar 2012
ISBN-3791528548
Größe und Gewicht: 21,4 x 16x 5,2 cm

Leseprobe

Buch kaufen??? Klick auf die Links
Dresseler Verlag
Amazon

Kurzbeschreibung:
Die sechs Mädchen könnten nicht verschiedener sein. Abgesehen davon, das sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, in die dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie. Doch eines Nachts werden sie zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böses, das in der Stadt lauert zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften  können sie die dunklen Mächte besiegen. Reinster Nervenkitzel aus Schweden, dem Land der Krimi Meister. Zirkel ist der  grandiose Auftakt der Engelsfors  Triologie.

Inhalt:
Der Ausenseiter Elias schneidet sich im Schulklo die Pulsadern mit einer Spiegelscherbe auf und verblutet. Minoo, Linnea, Rebecka,Vanessa, Anna-Kathrin und Ida. Sie gehen alle gemeinsam in die gleiche Schule. Nachdem sie mitbekommen haben das Elias tot in der Schule aufgefunden wird. Verändert sich alles bei denn sechs Mädchen. Eines Nachts in der Vollmondnacht werden die Mädchen in einem verlassenen Vergnügungspark zusammen geführt, und ihre Kräfte erweckt. Hier erfahren sie das sie Hexen sind. Sie sind ein Teil der Prophezeiung und werden gewahrnt das eine böse Macht in Engelsfors existiert, das sie bekämpfen müssen. Doch die Mädchen müssen lernen zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig vertrauen. Jede von ihnen hat eine besondere magische Gabe.

Die Charaktere:
Die Charaktere aus dem Buch wurden nach und nach vorgestellt, da jeder von ihnen sehr unterschiedlich ist. Sie werden feinfühlig herausgearbeitet und authentisch  beschrieben. Als Leser kauft man ihren Verhalten ab.
Ich möchte gerne noch kurz auf die einzelnen Charaktere eingehen, Vanessa lebt in einer schwierigen Familienverhältnisse und hat ein sehr schlechten Ruf. Rebecka ist in denn Magerwahn verfallen, und sie ist verliebt in ihrem Freund Gustav der ein Schulschwarm ist. Ann-Katrin ist ein Mobbing Opfer: Minoo ist die Klassenbeste jedoch auch eine Außenseiterin. Linnea ist die beste Freundin von Elias der verunglückt ist. Aber auch eine ziemliche Rebellin. Ida ist eine Zicke jedoch trotzdem ziehmlich beliebt in der Schule.

Die Handlung:
Die Handlung wurde aus sechs verschiedenen Blickwinkel geschildert. Die daraus entstandene Spannung zog mich buchstäblich durch den ganzen Roman.

Schreibstil:
Durch einen fesselnden und modernen Schreibstil flogen die 608 Seiten nur so dahin. Der Schreibstil ist einfach fantastisch, war sehr schnell und flüssig zu lesen. Die Autoren beschreiben alles sehr anschaulich und gleichzeitig spannend. Ich konnte mich sehr schwer von dem Buch losreisen. Als ich das Buch dann wieder in die Hand genommen habe, konnte ich mich wieder voll und ganz in die Geschichte hineintauchen.

Buchausstattung:
Das Buch ist in einer gebundenen Ausgabe, und hat 608 Seiten, Das Cover ist schlicht gehalten mit ein schwarzen und roter Zirkel und drumherum sind die sechs Mädchen zu sehen. Das Buchcover passt identisch zur Geschichte.

Meine Meinung:
Die Kurzbeschreibung hat mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht, und hat mir zu Beginn schon zugesagt. Ich wollte es unbedingt lesen. Die Geschichte an sich hat mich gar nicht enttäuscht sondern ich war so positiv überrascht und verzaubert und hat mich in ihren Bann gezogen.Zirkel ist das erste Buch was ich gelesen habe, was mit Hexen zu tun hat. Ich finde die Story sehr vielseitig. Es war interessant zu lesen, das sechs Mädchen alle unterschiedlich sind, sich überhaupt nicht leiden können und doch zusammen geführt werden, und miteinander zurecht kommen müssen.
Die Themen wie z.B. Mobbing, Liebe und Pubertät, Familiäre Probleme, Drogenmissbrauch, Opfer und Täter beinhaltet dieses Buch. Es ist sehr vielseitig mit Themen, die Jugendliche auch in der Realität und im Alltag Konfrontiert werden. Es gibt witzige Momente sowie aber auch traurige Momente. Die Geschichte hat zu Beginn sehr. düster Angefangen das mag ich besonders wenn gleich zu Beginn was passiert. Somit konnte ich nicht erahnen  wie es zu Ende gehen wird, ob es ein Happy End gibt oder nicht.

Fazit: 
Ein wahnsinnig spannender Jugendroman, das man einfach nicht aus der Hand legen kann. Ich hatte spannende Lesestunden gehabt. Das Buch wurde zwar vom Hersteller ab 14 Jahren bis 17 Jahre empfohlen, ich bin zwar schon drüber aber es können auch Erwachsene lesen.Ich empfehle Zirkel weiter und vergebe


Weitere Informationen: Der zweite Band Feuer erscheint 2013, und der dritte Band Schlüssel 2014

Zirkel hat auch eine eigene Homepage es lohnt sich darin zu stöbern Homepage

Wer noch über die beiden Autoren wissen möchte  und ein Video von Sara Elfgren und Mats Stranberg klickt hier Autoren





Ich möchte mich ganz herzlich bei den Dressler Verlag bedanken die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. :-)







Kommentare:

  1. Eine tolle Rezenzension die du da geschrieben hast! Das buch wandert gleich auf meine Wunschliste!

    AntwortenLöschen
  2. Danke glitzerfee für dein lieben Kommentar :-)

    AntwortenLöschen