Montag, 9. Januar 2012

Buchrezension Splitterfasernackt




Splitterfasernackt von Lilly Lindner


  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: Droemer (12. September 2011)
  • Preis: 16.99 Euro




Kurzbeschreibung:
Lilly Lindner ist sechs, als der Nachbar beginnt, sie regelmäßig zu missbrauchen. Mit 13 Jahren fängt sie an zu hungern – damit von ihrem geschundenen Körper möglichst wenig übrig bleibt. Doch die Schande macht sie damit nicht ungeschehen. Und so beschließt Lilly als junge Frau, ihren Körper, der ihr längst nicht mehr gehört, in einem Edel-Bordell zu verkaufen...

Inhalt: 
In Splitterfasernackt wird Lilly im Alter von 6 Jahren das erste Mal, von ihrem Nachbarn in einem Keller vergewaltigt und missbraucht. Lilly hat ihren Eltern verschwiegen dass sie vergewaltigt worden ist, denn sie hatte zu ihren Eltern keine enge Bindung und schweigt deshalb und bleibt mit ihren Kummer alleine.
Mit 13 Jahren beginnt Lilly zu hungern denn was damals passiert ist kann sie einfach nicht vergessen und gerät sie völlig aus der Bahn, Mit 20 Jahren entscheidet sich Lilly ihren Körper zu verkaufen denn es ist nicht mehr ihr Körper und arbeite in einem Bordell. Doch sie hungert trotzdem weiter.

Charakter: 
Die Hauptperson ist die Autorin selbst Lilly Lindner sie spielt in denn Buch eine große Rolle und erzählt ihr Schicksal dafür musste keins der Charaktere erfunden werden.  Eine sehr Nachdenkliche Person ist die Lilly wenn man sie beschreiben müsste.

Schreibstil:
Der Schreibstil war für mich gut Lilly Lindner hat eine Art und Weise sich auszudrücken die denn Lesern berührt und zum Nachdenken anfordert. Sie schreibt was sie fühlt und was sie denkt so erfahren wir ihrem Schicksal was passiert ist. Allerdings möchte ich erwähnen das viele perverse Wörter bzw Sätze darin vorkamen was meiner Meinung nach nicht unbedingt sein musste.

Meine Meinung:
Für mich war das Buch etwas schwer zu rezensieren aus dem Grund,  das Buch ist sehr unter die Haut gegangen hat mich berührt und erschüttert zugleich . Nach dem Lesen war ich aufgewühlt und musste ersteimal über die ganze Geschichte nachdenken. Denn so ein Thema Vergewaltigung, Missbrauch ist heute und wird es immer ein schlimmes Thema bleiben. Es war eine unglaubliche Geschichte die uns Einblick in ihr Leben gewährt
Ich kann Splitterfasernackt nur den Leuten empfehlen die Hartbeseitigt sind denn es erschüttert auch einem. Und natürlich auch Biografien mögen, und auch offen für sowas sind.

Fazit: Ich verteile 

http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!


Autorin:
Lilly Lindner wurde 1985 in Berlin geboren. Mit siebzehn Jahren verließ sie ihr Eltern­haus und entdeckte 2003 ihre Begeis­terung für die Arbeit mit Kindern. Seither betreut Lilly Lindner Kinder ab dem vierten Lebensmonat in mehr als zwanzig Familien. Bereits mit elf ­Jahren begann sie zu schreiben und hatte seitdem den Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Das Buch „Shattered“ ist ihr erster Roman.

Kommentare:

  1. Die Rezi ist toll ;D Das Buch habe ich schon länger im Blick & werde es auf meiner Wunschliste jetzt weiter nach oben schieben :DD

    Übrigens auch toller Blog - bin gleich Leser geworden ^^

    Würde mich freuen, wenn Du auch mal bei mir vorbei schaust :')

    Alles Liebe,
    Caro
    http://carostipp-caro.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich eine sehr schöne Rezi, wären da nicht die ganzen Rechtschreib- und Grammatikfehler... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ja ich weiß ich arbeite dran :-)

    AntwortenLöschen
  4. Habe meiner Mutter das Buch zu Weihnachten geschenkt und werde es nach ihr lesen!
    Bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch gespannt wie ihr beide es findet, und ob es euch auch so mitgenommen hat wie mich :-9

    AntwortenLöschen