Samstag, 28. Januar 2012

Buchrezension Stern der Göttin



Stern der Göttin von Sandra Melli

Broschiert 512 Seiten
Verlag Knaur TB 1 Dezember 2011
Preis 14.99 Euro
Sprache Deutsch
ISBN -10   3426504162
Größe und / oder Gewicht 20,8x13,4x3,8cm


Buch kaufen???


Stern der Göttin von Sandra Melli


Stern der Göttin von Sandra Melli bei Knaur Verlag kaufen




Leseprobe  http://www.droemer-knaur.de/livebook/LP_978-3-426-50416-1/index.html

Schwarz gegen WeissWEEEEEFFVV
Blau gegen Grün
Violett gegen Gelb

Das sind die Farben der Götter und die Regeln der Dämmerlande!


Kurzbeschreibung:  Nachdem das junge Katzenmädchen Laisa im Wald eine wunderschönen goldäugigen Frau begegnet ist, findet sie sich auf einmal in einer anderen Welt wieder. Anders als in ihrer Heimat herrschen hier sechs Götter, die das Land fast unter sich aufgeteilt haben und jeweils von einer ihnen zugeordneten Farbe repräsentiert werden. Verwirrt von dieser Andersartigkeit, macht sich Laisa sich auf, die eigenartige Gegend zu erkunden. Doch dann erfährt sie, dass sie dazu auserwählt  wurde, denn Stern der Göttin ein einzigartiges Juwel von unendliche Kraft, vor einem schwarzen Magier zu retten. Laisa nimmt die Aufgabe an und stürzt sich unversehens in das größte Abenteuer ihres Lebens....


Inhalt: Laisa wohnt in einem weltablegenden Dorf auf.Sie wird aber in ihrer Vertrauten Umgebung weggerissen von einer geheimnisvollen Frau.Sie lockt Laisa in eine andere Welt. In eine Welt in der es mehere Götter gibt, die alle von Farben repräsentiert werden. Das ist die Welt der Dämmerlanden. Hier muss Laisa sich allein zurechtfinden, vor allem mit denn Gerüchen und den ungewöhnlichen Farben  muss sie lernen.
Diese Dämmerlanden Welt ist in Farben untergliedert. Hier merkt Laisa das manche östliche und westliche Gebiete sich hassen und bekämpfen sich, weil sie verfeindet sind. Denn jede Regieon hat ihren Gott mit einer speziellen Farbe. Schwarz gegen Weiß, Blau gegen Grün, Violett gegen Gelb. Laisa findet sich am Anfang überhaupt nicht zurecht, doch sie findet schnell Freunde, und vereint sich mit ihnen.
Ein weißer Magier bittet das Katzenmädchen Laisa um Hilfe, sie soll den sagenumwobenen Stern der Göttin vor dem schwarzen Magier retten.

Die Charaktere sind für mich fantasievoll beschrieben worden. Besonders gut hat mir die Hauptperson Laisa gefallen sie ist ein Katzenmensch die jeneseits aller Farben aufgewachsen ist. Sie ist mutig, schnell und Geheimnisvoll, wodurch die Spannung beim Lesen geschaffen wird. Schade finde ich nur das die Autorin auf die einzelnen Charaktere nicht mehr eingegangen ist und noch mehr darüber geschrieben hat. Aber was toll war ist das Sandra Melli viele Fantasygestalten darin vorkommen lies.


Schreibstil:  Am Anfang viel es mir schwer in die Geschichte hinein zu lesen, die Namen und Schattenreiche zurecht zu kommen. Aber im laufe der Geschichte konnte ich problemlos weiter lesen. und wurde auch mit denn Namen und Schattenreiche vertraut. Eine  große Hilfe war für mich ein Stichwortlexikon was hinten im Buch befindet. Somit konnte ich jedesmal nachschlagen wenn mir was unbekannt darin vorkam. Die Story wird in mehere Handlungen erzählt, einmal von Laisa und von denn weißen Magier, und von den Bösen.

Buchcover: Das Buch ist in einer Broschierten Ausgabe, es enthält das Bild einer rothaarigen Frau mit leuchtenden grünen Augen. Ich finde das Cover sehr schön, allerdings kommt so eine Person nicht im Buch vor. Denn Laisa ist eine Katzenfrau und die stell ich mir auch mit einen Fell und spitzen Zähnen vor. Aber die grünen Augen passen wirklich zum Buchcover.
Die Farben haben mich angesprochen, ist in dunkel gehalten. Dies ist mystisch gestaltet und macht direkt auf sich aufmerksam. Das Cover und der Titel lassen erahnen das es sich um eine fantasievolle Story handelt.


Meine Meinung: Mir hat das Buch Stern der Göttin von Snadra Melli gut gefallen, die Idee finde ich interessant und auch die Umsetzung (Grundidee) davon. Ich würde durchaus zu denn möglichen Fortsetzungen greifen.Ich freue mich wenn der zweite Teil erscheint.

Fazit: Ein spannender Auftakt einer neuen Fantasy Reihe, ich empfehle Stern der Göttin die gerne Fantasy Bücher lesen.

Ich verteile

http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!

Autorin: Hinter dem Pseudonym Sandra Melli verbirgt sich ein bekanntes Autorenehepaar aus der nähe von München, das seit vielen Jahren sehr erfolgreich historische Romane veröffentlicht. Ihre ersten Erfolge errangen sich jedoch mit Kurzgeschichten und Novellen in Fantasy-Anthologien verschiedener großer Verlage. Darüber hinaus entwickelt sich im Laufe der Zeit mit der Welt der magischen Farben ihr ganz eigenes Fantasy-Universum: Stern der Göttin ist der erste Roman mit der Heldin Laisa und  ihren Freunden.

Ich danke den Droemer Knaur Verlag herzlichst für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar, und ein großes Dankeschön geht an Patricia Keßler die mir das Buch empfohlen hat. Ich hatte wirklich schöne Lesestunden mit diesem Buch gehabt.

Kommentare:

  1. hmm, fehlt hier nicht die Rezension ?

    AntwortenLöschen
  2. Doch jetzt ist sie zu lesen wollte nur was testen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. ich war irgendwie zu blöd für das Buch :D Hat mich an manchen Stellen wirklich verwirrt. SChöne Rezi

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön, ein neuer Blog! :) Ich entdecke gerne neue Buchblogs und deiner ist wirklich goldig- super header :)

    LG!

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, habe dich getaggt ;)

    http://cupcatz.blogspot.com/2012/01/info-ich-wurde-getaggt.html

    AntwortenLöschen