Mittwoch, 28. Dezember 2011

Hallo ihr Bücherwürmer
Ich wollte euch schon mal ein guten Rutsch ins neue Jahr wünschen, feiert schön mit euren liebsten und lasst es richtig krachen :-)
Bin heute Mittag bis am Sonntag nicht da, deshalb wünsche ich euch schon im vorraus alles Gute. Und schreiben uns in alter Frische im neuen Jahr.
Lesende Grüße Mara
 

Dienstag, 27. Dezember 2011

Rezension Solange du schläfst von Antje Szillat














 Solange du schläfst von Antje Szillat


Gebundene Ausgabe: 252 Seiten
Verlag: Coppenrath,
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 17 Jahre
Preis 14.95 Euro


Kurzbeschreibung

So idyllisch das kleine Dorf Malhausen ist, die sechzehnjährige Anna fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch dann trifft sie auf Jérome, der ebenso wie sie ein Außenseiter im Dorf ist, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe. Eines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jérome spurlos und wird am nächsten Tag mehr tot als lebendig auf einem nahe gelegenen Feld gefunden. Schnell verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jérome mit Drogen gedealt haben soll. Anna ist verzweifelt und will die Anschuldigungen gegen Jérome einfach nicht glauben. Doch dann hört sie mit einem Mal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und sieht Bilder, die nicht ihrer Erinnerung entstammen ?


Inhalt:In Solange du schläfst" von Antje Szillat geht es um die erste große Liebe und zwei Jugendliche, die sich auf den ersten Blick zueinander hingezogen fühlen.
Als Anna mit ihren Eltern von der Stadt in ein kleines Dorf zieht, muss sie nicht nur mit der neuen Umgebung, sondern zusätzlich mit einer Reihe von Veränderungen klarkommen. Auch in der Schule ist sie die Neue. Bereits nach wenigen Tagen lernt sie Jérôme kennen, der ebenfalls ein Außenseiter ist.
Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe.
ines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jérome spurlos und wird am nächsten Tag halbtot aufgefunden. Anna  bangt um das Leben ihres Freundes und plötzlich hört sie eine vertraute Stimme in ihren Kopf die nicht in ihrer Erinnerungen stammen.


Meine Meinung
Mit "Solange du schläfst" ist Antje Szillat definitiv eine super Geschichte gelungen, in der man als Leser versinken kann,Ein wunderbares Buch. Man leidet mit Anna mit, wenn sie an Jéromes Seite sitzt, der im Koma liegt, und sie nicht weiter weiß. Ihre Verzweiflung und die Angst, er könnte nie mehr aufwachen, überträgt sich auf den Leser. Man bangt ebenso um Jéromes Leben und hofft auf ein Happy End  Da die Geschichte eben sehr kurz ist lässt sie sich super in einem Rutsch durchlesen.Es geht hier nicht nur um eine Liebesgeschichte sondern auch ein wenig wie ein Krimi.
 Ob es ein Happy End zwischen denn beiden gibt oder nicht, werde ich hier nicht verraten das müsst ihr schon selbst lesen :-)

Zum Schreibstiel  Sprachlich wechselt die Handlung zwischen der Ich-Erzählung von Anna und dem und von der Sicht von Jérôme. Dadurch bekommt man einen guten Eindruck von den Gefühlen beider Hauptpersonen. Die Kapitel sind kurz, die Sprache selbst ist jugendlich einfach und wird sicherlich auch von jüngeren Lesern gut verstanden.

Buchcover 
Es handelt sich um ein Hardcover, dessen Herz auf der Vorderseite, ebenso wie die Blumenranken, ausgestanzt sind. So ein wunderschönes Buchcover habe ich wirklich sehr selten gesehen und ist mal was ganz anderes.

Fazit: Das Buch hat einen positiven Eindruck hinterlassen, war schön abwechslungsreich mir hat es gefallen. Und bekommt folgende Bewertung von mir



http://facemot.blogspot.com/ Ein super Buch! Unbedingt zu empfehlen. Verpasst das nicht!


Über die Autorin:

Antje Szillat, geboren 1966, verheiratet und Mutter zweier Söhne und zweier Töchter, ist ausgebildete Lerntherapeutin und Lernberaterin. Sie lebt und arbeitet in der Nähe von Hannover.
Sie ist freiberuflich als Autorin von Kinder- und Jugendbüchern sowie Sachbüchern tätig. Außerdem arbeitet sie als freie Redakteurin für namhafte Printmagazine.
Die Lese- und Jugendförderung liegen ihr besonders am Herzen.


Flocke das Katzen Maskottchen

Hallo Hallo



Ich möchte mich gerne bei euch treuen Leser erst einmal Vorstellen damit ihr überhaupt wisst wer ich bin:-)
Also ich fange einfach mal an bevor ich unnötiges Zeug rede miau. Ich bin Flocke das Katzen Maskottchen von meiner Frauchen Mara. 
Meine liebe Mara hatte immer ein großer Wunsch einmal eine Katze zu besitzen denn sie ist sehr tierlieb. Ich habe ein Zuhause gesucht da mich keiner haben wollte, und da es mir im Winter Draußen zu kalt ist, habe ich mich eben in der Bücherrei zwischen all die Bücherregale versteckt. Doch plötzlich hörte ich einen Knall und habe mich sehr erschrocken, da entdeckte mich Mara sie streichelte und beruhigte mich das fand ich so schön das ich angefangen habe zu schnurren.
Die Bibliothekarin sah uns beiden erstaunt an, und sagte das ich aus der Bücherrei raus muss weil Tiere kein Zutritt hätten. Doch ich wollte einfach nicht raus und rannte umher. Mara hat mich nach einer Weile eingefangen und meinte sie würde mich zu ihr Nachhause mit nehmen und mir was ordentliches zum Essen geben weil ich so dürr aussehe.
Am Abend bin ich dann eingeschlafen, der nächste Morgen wecke mich Mara auf und sagte zu mir dass ich nun bei ihr Zuhause bleiben dürfte ich freute mich riesig und schleckte sie ab ,endlich habe ich nun ein Zuhause.

Nun bin ich hier gelandet aber hatte noch keinen Namen. Mara hatte dann auf ihren Blog eine Umfrage gemacht wie ich denn heißen sollte und dass Ergebnis stand dann fest. Flocke heiße ich nun der Namen gefällt mir total.
Ich unterstütze Mara fleißig bei den Bücher Rezensionen hier ist das Bewertungssystem mit mir drauf.

http://facemot.blogspot.com/ Ein super Buch! Unbedingt zu empfehlen. Verpasst das nicht!
http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!
http://facemot.blogspot.com/ Ein sehr gutes Buch. Lesen lohnt sich!
http://facemot.blogspot.com/ Das ist ein tolles Buch. Lesen ist zu empfehlen.
http://facemot.blogspot.com/Mir gefiel dieses Buch gut.
http://facemot.blogspot.com/ Was nettes für zwischendurch.
http://facemot.blogspot.com/ Ein paar kleine Mängel gibt es, doch einige Stellen sind gut.
http://facemot.blogspot.com/Mir gefiel dieses Buch nicht besonders.
http://facemot.blogspot.com/Das ist kein gutes Buch. Lasst lieber die Finger davon.
http://facemot.blogspot.com/Das Buch habe ich abgebrochen - überhaupt nicht zu empfehlen!

Nun verabschiede ich mich bei euch, und hoffe das wir eine schöne Zeit verbringen werden, und im Land der Bücher wieder finden.

Liebe Grüße von Flocke und Mara 

Montag, 26. Dezember 2011

Am Heiligabend war ich spontan in der Bücherhandlung und habe mir sebst ein Geschenk zu Weihnachten gemacht und zwar habe ich mir die Triologie die Trebute von Panem gekauft. Ich weiß bin spät drann es zu lesen, da viele von euch schon gelesen haben und so begeistert waren. Ihr habt mich damit angefixt das ich nun nicht mehr an die Bücher vorbei gehen konnte :-)



Freitag, 23. Dezember 2011

An alle meine Leser


Ich wünsche euch eine schöne besinnliche Weihnachszeit und natürlich Bücher unter dem Weihnachtsbaum.



Donnerstag, 22. Dezember 2011

Das neue Bewertungsystem!

http://facemot.blogspot.com/ Ein super Buch! Unbedingt zu empfehlen. Verpasst das nicht!
http://facemot.blogspot.com/Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!
http://facemot.blogspot.com/ Ein sehr gutes Buch. Lesen lohnt sich!
http://facemot.blogspot.com/ Das ist ein tolles Buch. Lesen ist zu empfehlen.
http://facemot.blogspot.com/Mir gefiel dieses Buch gut.
http://facemot.blogspot.com/ Was nettes für zwischendurch.
http://facemot.blogspot.com/ Ein paar kleine Mängel gibt es, doch einige Stellen sind gut.
http://facemot.blogspot.com/Mir gefiel dieses Buch nicht besonders.
http://facemot.blogspot.com/Das ist kein gutes Buch. Lasst lieber die Finger davon.
http://facemot.blogspot.com/Das Buch habe ich abgebrochen - überhaupt nicht zu empfehlen!



{Habe diesen Post veröffentlicht, ohne Mara zu benachrichtigen. Es kann durchaus sein, das sie keinen Gefallen an diesem Vorschlag findet.}


Maskottchen?





Rezension | Finster | Richard Laymon


Finster


Richard Laymon
Taschenbuch; 544 Seiten
Preis 8.99€
Verlag Heyne Verlag



Kurzbeschreibung
Es ist eine stürmische Oktobernacht, in der Ed Logan von seiner Freundin sitzengelassen wird. Verzweifelt und mit gebrochenem Herzen wandert er durch die einsamen Straßen. Er bemerkt ein hübsches, fremdes Mädchen und beschließt, ihr zu folgen. Doch wer hätte ahnen können, welche tödlichen Geheimnisse diese Nacht für ihn bereithält?


Zum Buch
Ed Logan wurde von seiner Freundin Holly verlassen, weil sie sich in einen anderen  Typ verliebt hat. Sein Liebeskummer ist so stark das er sich ablenken möchte und beschließt ein nächtlichen Spaziergang zu machen.Er sieht ein Mädchen das ebenfalls nach Mitternacht unterwegs ist. Ed beschließt das Gehemnissvolle hübsche Mädchen zu folgen. Und schon in der ersten Nacht beginnt für Ed ein Abenteuer.
Die Geschichte spielt größtenteils in der Nacht ab. Dabei entsteht eine sehr angenehm düstere Stimmung.


Meine Meinung
Ich bin etwas enttäuscht von diesem Buch, denn ich habe viel mehr erwartet. Wer die anderen Richard Laymon Werke schon kennt weiß, was ich damit meine.
Die Geschichte an sich ist super aber die Umsetzung war nicht so toll.

Für mich war fast kaum Spannung da, es war an manchen Stellen langatmig und es ist nicht viel passiert. Es wurde sehr häufig nur über Sex geschrieben. Und war für mich kein Thriller Buch sondern eher ein Erotik Buch.
Der Schreibstil hat mir aber gut gefallen. Man konnte das Buch in einem Zug durchlesen und es war leicht zu verstehen.
Das Buchcover gefällt mir, das spricht vielleicht vielen Thriller Fans an.

Da ich eigendlich ein großer Richard Laymon Fan bin, aber das Buch mich nicht so richtig angesprochen hat verteile ich

Über den Autor:
Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und studierte in Kalifornien englische Literatur. Er arbeitete als Lehrer, Bibliothekar und Zeitschriftenredakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete und zu einem der bestverkauften Spannungsautoren aller Zeiten wurde. 2001 gestorben, gilt Laymon heute in den USA und Großbritannien als Horror-Kultautor, der von Schriftstellerkollegen wie Stephen King und Dean Koontz hoch geschätzt wird.

Neuzugänge!

Heute angekommen habe das Buch beim Gewinnspiel gewonnen :-)





Dienstag, 20. Dezember 2011

Gedichte/Zitate

Da ich Gedichte wunderschön finde dachte ich mir, werde ich hier einige Gedichte einfügen die mir gefallen evtl. auch eigenen schreiben. Falls ihr lust habt macht doch einfach mit, und zeigt uns eure Lieblingsgedichte oder Zitate ( müssen nicht selbst geschriebene sein)


Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
(Cicero) 

"Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen."
(William E. Gladstone)

"Wenn du nicht all deine Bücher lesen kannst, dann nehme sie wenigstens zur Hand, streichle ein wenig über sie, schau' etwas hinein, lasse sie irgendwo auffallen und lese die ersten Sätze, auf die dein Auge fällt, stelle sie selbst auf's Bord zurück, ordne sie nach deinen Vorstellungen so, daß du wenigstens weißt, wo sie sind. Laß' sie deine Freunde sein; lasse sie auf alle Fälle deine Bekannten sein."
(Winston Churchill)

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden."
( Carl Peter Fröhling)

"Sobald ich ein wenig Geld bekomme, kaufe ich Bücher; und wenn noch was übrig bleibt, kaufe ich Essen und Kleidung."
( Desiderius Erasmus) 

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welte, aus den Stuben über die Sterne.
(Jean Paul)

"Die Bücher erfreuen uns im innersten Herzen. Sie sprechen mit uns, sie raten uns, sie sind uns in lebendiger, beredter Vertrautheit verbunden."
(Petrarca)

Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, daß man Flügel hat.
(Helen Hayes)

Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.
(Hermann Hesse)

Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.
(Heinrich Heine)

"Zu wissen, daß am Ende eines langen Tages ein gutes Buch auf einen wartet, macht den Tag fröhlicher."
(Kathleen Norris)

Montag, 19. Dezember 2011

An alle meine Leser!...








Hiermit möchte ich mich ganz Herzlich an meine Leser bedanken die mit fleißig Kommentare schreiben und mich unterstützen.Und natürlich auch an die neu dazu gekommenen Leser, war wirklich erstaunt das ich knapp eine Woche schon 19 Leser auf meinem Blog habe :-). Das motiviert mich und macht mir sehr viel Spaß hier zu posten, und mit euch zu Schreiben und austauschen.


Ihr seit die besten knuddel euch alle

Mara

Gästebuch!



Hier könnt ihr euch austoben mit Kommentaren, positiver sowie auch negativer Kritik zum Blog. Euer Feedback ist mir wahnsennig wichtig um zu wissen wie mein Blog bei euch ankommt oder was ich ändern soll.

Liebe Grüße Mara

Sonntag, 18. Dezember 2011

Umfrage!

Hi ihr Bücherverrückten :-) Ich möchte eine Umfrage starten weil ich mich einfach nicht entscheiden kann. Und zwar welches Buch soll ich denn als nächstes Lesen? Es stehen zur Auswahl Splitterfasernackt von Lilly Lindner oder Saeclum von Ursula Poznanski



Schreibt mir doch bitte in die Kommentare welches Buch ich als nächstes lesen soll damit ich für euch eine Buch -Rezension machen kann.

Neuzugänge!

Ich freue mich so sehr nun hab ich 2 neue Bücher aus meiner Wunschliste die ich mir gestern gekauft habe das wären:


Donnerstag, 15. Dezember 2011

Rezension | Mädchenfänger | Jilliane Hoffman

Kurzbeschreibung «FYI. pink steht dir gut ... » Die dreizehnjährige Lainey kann es kaum fassen: Der gutaussehende Zach, den sie beim Chatten kennengelernt hat, steht auf sie. Und er will sie treffen! Sie verabreden ein Date. Als Lainey von der Schule nicht heimkehrt, zieht man einen Spezialisten zurate: FBI-Agent Bobby Dees. Alle Spuren führen ins Nichts. Bis ein Gemälde auftaucht. Es zeigt eine gefesselte junge Frau – und das, was ihr bevorsteht. Die Zeit wird knapp. Und Bobby kommt ein furchtbarer Verdacht: Was, wenn der Mörder mehrere Opfer in seiner Gewalt hat? Mädchen, die keiner mehr vermisst? 
 Neues Haus, neue Schule, neue Freunde ... dazu einen Stiefvater, den sie nicht ausstehen kann und eine Mutter, die mit ihren drei Kindern, den Drogenproblemen der Ältesten, einem unteuen Mann und einem anstrengenden Job völlig überfordert ist. So fühlt sich der 13-jährige Teenager Elaine "Lainey" Emerson vernachlässigt, ungeliebt und alleingelassen. Ihre einzige Freude: der alte Computer ihres Stiefvaters. Beim Chatten in MySpace lernt sie als LainBrain den attraktiven 17-jährigen ElCapitan kennen, der Verständnis für sie hat, sie toll findet und sich mit ihr schließlich im wirklichen Leben treffen will. "P.S. Freue mich auf Morgen" lautet die letzte Botschaft von ElCapitan an LainBrain. Seitdem ist die Dreizehnjährige nicht mehr nach Hause gekommen.

Nach ihrem Verschwinden wird Special Agent Supervisor Bobby Dees mit dem Fall beauftragt.Ihm liegen vermisste Kinder sehr am Herzen und er kann sich gut in die Gefühle der Eltern hineinversetzen, da seine eigene Tochter Kathy vor einem Jahr verschwunden ist. Im Laufe der Geschichte ergibt sich der Eindruck, dass das Verschwinden von Bobbys Tochter, und der Laineys miteinander verknüpft sind. Erst tauchen Bilder von grausig zugerichteten Mädchen auf, die als vermisst gelten. Durch Hinweise auf den Bildern, werden diese zu schrecklicher Realität, als immer mehr Mädchen tot und furchbar zugerichtet aufgefunden werden.
Weitere Mädchen werden unterirdisch in Kabuffs gefangen gehalten und mit Wasser und Hundefutter am Leben gehalten, bis sie reif für ein weiteres "Kunstwerk" sind. Ob es ein Happy End gibt oder nicht das müsst ihr selbst Lesen :-)

Zum Aufbau: Besonders gut hat mir gefallen, dass das Buch in relativ kurze Kapitel eingeteil ist. Es ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben,einaml von Lainey, den Killer, Bobby und denn Reprter.Der Schreibstil war einfach und flüssig zu lesen, was das einfache Eintauchen in das Buch noch verstärkt hat.
Die Autorin versteht es Spannung aufzubauen um dann in ein anderes Kapitel zu wechseln und den Leser zum weiterlesen zu animieren. Ich kann jeden Thrillerfan nur empfehlen dieses Buch zu lesen ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.  






http://facemot.blogspot.com/ Ein sehr gutes Buch. Lesen lohnt sich!
Mädchenfänger-Jilliane Hoffman 
Taschenbuch 462 Seiten 
Verlag rororo 
erscheinen am 1 Oktober 2011

Die Autorin: Jilliane Hoffman
Serienkiller, brutale Vergewaltiger und perverse Kindermörder - um Phänomene wie diese geht es in den Büchern der Amerikanerin Jilliane Hoffman. Geboren 1967 in Long Island, New York, arbeitete Hoffman jahrelang als Staatsanwältin in Florida. Ihr Job war es unter anderem, Drogenfahnder und Polizeispezialeinheiten in allen juristischen Fragen zu beraten und zu unterrichten. Da wird schnell klar, woher der Stoff für ihre Krimis wie "Cupido", "Vater unser" oder "Mädchenfänger" stammen könnte. Die Bestsellerautorin Hoffman lebt mit ihrer Familie in Florida.

Blogvorstellung

Hallo ihr Lieben ich möchte hier etwas Werbung machen für eine gute Freundin von mir. Die Rede ist von Akaya bitte schaut doch bei ihren tollen Blog vorbei. Sie postet regelmäßig etwas und sie verdient es wirklich noch mehr Leser zu bekommen. Sie steckt sehr viel Herz in ihren Blog und sie macht es leidenschaftlich gerne.Sie hat echt ein super tollen Blog hier ist der Link dazu http://buecherwelt-akaya.blogspot.com/